Freispiel, vom 21.03.2016, 00:05 Uhr

GrenzverletzungenFurt Dokola - In einem fort

Hörspiel von Katerina Sedá und Rolf Simmen

Im Juni 2008 kletterte die Künstlerin Kateřina Šedá in ihrem tschechischen Heimatort Brno Líšeň über 80 Zäune und spielte mit den Grundbesitzern eine Grenzverletzung nach der anderen durch.

Über Zäune klettern ist für die Künstlerin eine besondere Grenzverletzung. (picture alliance / dpa / David Ebener)
Über Zäune klettern ist für die Künstlerin eine besondere Grenzverletzung. (picture alliance / dpa / David Ebener)

Aus Mitschnitten dieser Aktion und Interviews entwickeln die Autoren ein Radiostück über das "Übersetzen" - sowohl von Grundstück zu Grundstück als auch von einer Sprache in die andere. Das Ziel: Česky snadno a rychle! Tschechisch schnell und mühelos!

Regie: die Autoren
Darsteller: Markus Hoffmann, Barbara Philipp, Marian Funk, Heidrun Bartholomäus
Produktion: Deutschlandradio Kultur/Westdeutscher Rundfunk 2009

Länge: 53'27


Kateřina Šedá, geboren 1977 in Brno, Aktionskünstlerin.

Rolf Simmen, geboren 1969 in der Schweiz, Übersetzer und Radioautor.


"Furt Dokola" entstand im Rahmen von "Zipp – deutsch-tschechische Kulturprojekte", einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes.

Spalten statt versöhnen - Präsident Zeman schürt Angst vor Flüchtlingen
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 07.01.2016)

Von der Fälschung zur Schicksalsgemeinschaft - Die "Erfindung" der tschechischen Nation
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 06.01.2016)

Alle Jahre wieder - Woanders ist es auch ganz schön
(Deutschlandradio Kultur, Sonntagmorgen, 26.12.2015)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!