Zverev-Prozess

Jurist: Ohne weitere Beweise sollte ein Freispruch alternativlos sein

08:24 Minuten
24.07.2023, WTA 250 ATP 500 Tennisturnier, Hamburg European Open 2023 am Hamburger Rothenbaum. Alexander Zverev (GER) (Waehrend des Spieles duerfen laut DFL-Richtlinien nur max. 15 Bilder im Internet verwendet werden. Ausgenommen Bilddatenbanken. Sport)
Anderthalb Jahre nach einem mutmaßlichem Gewaltvorfall ging die Ex-Partnerin von Alexander Zverev vor Gericht. Es gelte die Unschuldsvermutung, sagt Jurist Renzikowski. © picture alliance / M.i.S. / Cathrin Mueller
Renzikowski, Joachim · 31. Mai 2024, 08:08 Uhr
Audio herunterladen
In Gerichtsverfahren steht es häufig Aussage gegen Aussage. Sind Aufklärungsmittel ausgeschöpft, gibt es keine Alternative zu einem Freispruch, sagt Jurist Joachim Renzikowski. Das sei keine Blamage des Gerichts, denn es gelte die Unschuldsvermutung.
Mehr zu Gerichtsverfahren