Freispiel, vom 20.02.2012

Hörspiel von Jens Rachut

Zwei verrückte Gestalten sind nicht im Auftrag des Herrn unterwegs, sondern hinter ihm her. Sie wollen Gott zur Rede stellen. Auf ihrer Suchmission treffen sie den Teufel, die Zeit, die Sonne, einen zwielichtigen Anwalt und den Tod.

Zwei Verrückte wollen Gott zur Rede stellen. (Stock.XCHNG / Robert Aichinger)
Zwei Verrückte wollen Gott zur Rede stellen. (Stock.XCHNG / Robert Aichinger)

Der behelligt sie zunächst nicht weiter, denn "die beiden sind zwar Spinner, aber sie haben ein Recht darauf, herauszufinden, ob es Gott gibt. Und wenn ja, warum er das alles so zulässt".

Gott bleibt konsequent im Off. Er ist immer schon zwei Kirchen oder Galaxien weiter und hat unbemerkt die Sitzkissen einer Paradiesschaukel mitgehen lassen. Oder war das bloß sein Doppelgänger?


Regie: der Autor
Mit: Martin Wuttke, Siggi Terpoorten, Lisa Hagmeister, Jens Rachut u.a.
Komposition: Jonas Landerschier
Ton: Peta Devlin, Kaspar Wiens
Produktion: Autorenproduktion für WDR 2011
Länge: 52"37


Jens Rachut, 1955 in Hamburg geboren, Punksänger, Songtexter, Schauspieler, Autor. Hörspiele: "Der Seuchenprinz 1-3" (2008), "Flugnummer unbekannt" (WDR 2009).