Seit 10:05 Uhr Lesart

Mittwoch, 23.10.2019
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 15.05.2016

Geschütztes RadfahrenDer Helm gehört zu Deutschland!

Von Paul Vorreiter

Podcast abonnieren
Mit der "Star Wars"-Figur Darth Vader wirbt das BMVI für das Tragen von Fahrradhelmen. (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur)
Mit der "Star Wars"-Figur Darth Vader wirbt das BMVI für das Tragen von Fahrradhelmen. (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur)

Der Fahrradhelm schützt Sie bei Unfällen. Wenn es gut läuft, dann fallen Sie weniger böse. Stimmt! Aber: Wer einen Helm trägt, der fällt auch auf. Und nicht immer positiv, meint unser Autor Paul Vorreiter in seiner Glosse.

Liebe Helmträger, Sicherheit ist alles. Wen kümmert da noch die Frisur? Wenn Sie auf die Piste gehen, dann können Sie sich auf zwei Dinge verlassen: Sie landen weder böse auf dem Asphalt noch bei irgendwem. Kleiner Witz.

Nein, liebe Helmträger, es verdient Respekt, wie Sie das so aushalten, gegen den Strom zu strampeln. Denn die meisten deutschen Radfahrer fahren lieber oben ohne. Eine repräsentative Studie fand heraus, dass gut zwei Drittel auf den Kopfschutz verzichten. Es bleibt also noch Luft nach oben, gottseidank.

Der Ossi mag den Helm nicht

Nicht nur das. Der frisurenbewusste, impulsive, junge Mensch verzichtet tendenziell eher auf den Helm als der weise Alte. Churchill hatte Recht: Wer mit 20 Jahren keinen Helm trägt, der hat keinen Verstand. Wer mit 40 Jahren immer noch keinen Helm trägt, ja, der hat immer noch keinen Verstand. Ihre Worte! Sagen Sie jetzt bestimmt, während Sie selbstbewusst um den Bodensee radeln.

Gut, dass nicht überall so gedacht wird. Im Havelland zum Beispiel. Laut der Studie setzen Ostdeutsche weniger oft auf den Helm als Westdeutsche. Selbst fünfundzwanzig Jahre, nachdem es keine Staus mehr in Helmstedt gibt, spaltet der Helm also weiter. Von wegen also: Der Helm gehört zu Deutschland!

Wer auf den Kopfschutz verzichtet, ist der letzte Rock'n'Roller in Zeiten von Überanpassung, Optimierung und Risikokalkulation. "Mach's! Aber mach's mit!" hört man die Moderneren unter Ihnen rufen. Aber vergessen Sie nicht: Ein Restrisiko bleibt auch bei geschütztem Verkehr.

Mehr zum Thema

Helmpflicht-Debatte - Sicherheit ist nicht alles
(Deutschlandfunk, Kommentare und Themen der Woche, 22.06.2014)

Nach dem BGH-Urteil - Helmpflicht müsste von weiteren Maßnahmen flankiert werden
(Deutschlandfunk, Kommentare und Themen der Woche, 17.06.2014)

BGH-Urteil - Radfahrer sind freie Menschen
(Deutschlandradio Kultur, Kommentar, 17.06.2014)

Nachspiel

VfL Gummersbach in der KriseTradition trifft keine Tore
Ein Spieler des VfL Gummersbach zieht sich beim letzten Heimspiel in der Bundesliga das Trikot über den Kopf. Im Hintergrund ist ein Tor zu erkennen. (Picture Alliance / dpa / Alexander Keppler)

Früher gehörte der Handballverein VfL Gummersbach zur Weltspitze. Doch das ist vorbei. In der letzten Saison stieg der Klub, der mittlerweile eine GmbH ist, in die zweite Liga ab. In der Stadt aber gibt es einige, die noch Hoffnung haben.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur