Montag, 19.11.2018
 

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 30.12.2006

Genussmensch mit Leib und Seele

Im Gespräch mit dem Meisterkoch Vincent Klink

Podcast abonnieren
Klink pflegt nicht nur die Haute Cuisine, er bewahrt auch die Tradition regionaltypischer Gerichte. (AP)
Klink pflegt nicht nur die Haute Cuisine, er bewahrt auch die Tradition regionaltypischer Gerichte. (AP)

Er kocht nicht nur im "ARD-Buffet" und in der SWR-Sendung "Koch-Kunst". Er betreibt auch das Restaurant "Wielandshöhe" in Stuttgart: Kein Gourmettempel, sondern ein Ort zum Wohlfühlen, Entspannen und Genießen. Und gemeinsam mit dem Berliner Satiriker Wiglaf Droste gibt Vincent Klink die Zeitschrift "Häuptling eigener Herd" heraus.

"Es ist schön, dem Zeitgeist, zu folgen. Schöner ist es aber, eine Antwort darauf zu haben." Nach dieser Weisheit lebt und arbeitet Vincent Klink, einer der bekanntesten Köche Deutschlands. Er kocht nicht nur im "ARD-Buffet" und in der SWR-Sendung "Koch-Kunst". Er betreibt auch das
Restaurant "Wielandshöhe" in Stuttgart: Kein Gourmettempel, sondern ein Ort zum Wohlfühlen, Entspannen und Genießen. "Es macht richtig Spaß, für Lustmenschen zu kochen. In unserem Restaurant geht es manchmal zu, wie im Hofbräuhaus", schwärmt der 57-Jährige, der die Lust am Essen und am Kochen auch in Italien kennen gelernt hat.

Seine kulinarische Antwort auf den Zeitgeist der vielen Kochshows ist einfach aber bestechend – und lecker: Er pflegt nicht nur die Haute Cuisine, er bewahrt auch die Tradition regionaltypischer Gerichte: "Eine Maultasche muss Maultasche bleiben. Da gehört kein Lachs oder sonstiger Zeitgeist hinein." Dabei legt er großen Wert auf einen umweltschonenden, ökologischen Anbau von Gemüse und auf eine artgerechte Tierhaltung. "Die Natur ist so gut, dass optimale Naturerzeugnisse nur selten durch den Koch verbessert werden können."

Vincent Klink ist aber nicht nur Koch mit Leib und Seele: Er ist auch Hobbymusiker, Maler und Autor: Gemeinsam mit dem Berliner Satiriker Wiglaf Droste gibt er die Zeitschrift "Häuptling eigener Herd" heraus, eine "kulinarische Kampfschrift" gegen das Hochleistungskochen, wichtigtuerische Gourmet-Päpste und Diät-Wahn.

In seinem neusten Buch, "Wurst – Die Legende unter den Lebensmitteln", nimmt das Autoren-Duo des Deutschen liebstes Lebensmittel kritisch-lustvoll unter die Lupe, hinreißend illustriert von dem Karikaturisten Nikolaus Heidelbach.

Frei nach seinem Motto, "Ein guter Koch braucht immer auch ein bisschen Zirkusblut", führt Vincent Klink seine 25 Mitarbeiter mit Lust, Spontaneität und viel Herz. Er könne alles nur mit Lust tun, sagt er – und wenn man ihm zuhört, glaubt man es ihm sofort.

"Genussmensch mit Leib und Seele" – Vincent Klink ist heute zu Gast bei Gisela Steinhauer, von 9 Uhr 07 bis 11 Uhr in der Sendung "Radiofeuilleton – Im Gespräch".


Informationen im Internet unter: www.wielandshoehe.de

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Hier geht's um die Wurst

Externe Links:

Restaurant "Wielandshöhe" in Stuttgart

Im Gespräch

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur