Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Samstag, 17.11.2018
 
Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Zeitreisen / Archiv | Beitrag vom 02.10.2013

Gefühltes Wissen

Zum 300. Geburtstag von Denis Diderot

Von Mathias Greffrath

Louis-Michel van Loo: Bildnis Denis Diderots aus dem Jahr 1767 (Sammlung Diderot)
Louis-Michel van Loo: Bildnis Denis Diderots aus dem Jahr 1767 (Sammlung Diderot)

Denis Diderot war einer der vielseitigsten Köpfe der abendländischen Geistesgeschichte, ein leidenschaftlicher Denker und Schriftsteller der europäischen Aufklärung. Berühmt wurde er als Herausgeber der "Encyclopédie", die den Anspruch hatte, das gesamte Wissen der damaligen Zeit darzustellen und zu überliefern.

Aber erst im 20. Jahrhundert wurde er von Autoren wie Hans Magnus Enzensberger oder Umberto Eco als Prototyp eines bürgerlichen Intellektuellen wiederentdeckt und erscheint bis heute erstaunlich modern. Ebenso gebildet in den Naturwissenschaften wie in der Poesie und den schönen Künsten, entwirft Diderot schon im 18. Jahrhundert eine "Große Erzählung" der Evolution, der Geschichte und des Individuums.


Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Zeitreisen

GesellschaftFlaneure der Aufmerksamkeit
Er liebt den Boulevard und die große Pose. Julian F.M. Stoeckel auf dem Kurfürstendamm in Berlin. (Tim Wiese)

Was zeichnet Prominenz aus? Warum gilt sie als so erstrebenswert und ermöglichen die neuen Medien tatsächlich jedem 15 Minuten Berühmtheit, wie es Andy Warhol einst prognostiziert hat?Mehr

Kultivierte NaturDie Welt im Kleinen retten
Jemand begießt Salatpflanzen mit Wasser. (picture alliance / dpa)

Seit einigen Jahren sprechen viele von einer Renaissance des Gartens. Landzeitschriften und Gartenbücher erreichen hohe Auflagen. Dabei ist das eigentlich kein neuer Trend: Auch im letzten Jahrhundert stand Gartenarbeit hoch im Kurs.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur