Seit 21:30 Uhr Hörspiel

Mittwoch, 14.11.2018
 
Seit 21:30 Uhr Hörspiel

Interview / Archiv | Beitrag vom 15.07.2014

Fußball-WMDas Wir gewinnt

Glücksforscher Karlheinz Ruckriegel über das kollektive Hochgefühl nach der WM

Moderation: Matthias Hanselmann und Hanns Ostermann

Podcast abonnieren
Die deutsche Nationalmannschaft wird am 15.07.2014 in Berlin auf ihrer Fahrt zur Fanmeile am Brandenburger Tor von den Fans empfangen. (dpa / Wolfgang Kumm)
Ein glückliches DFB-Team auf ihrer Fahrt zur Fanmeile am Brandenburger Tor. (dpa / Wolfgang Kumm)

Mehr als 400.000 begeisterte Fans empfingen die Weltmeister-Mannschaft heute auf der Fanmeile am Brandenburger Tor. Ganz Deutschland, so scheint es, ist glücklich. Auch der Glücksforscher Karlheinz Ruckriegel von der Technischen Hochschule Nürnberg.

"Das sind natürlich entsprechende positive Gefühle, die jetzt massiv auftreten: Freude, Dankbarkeit, Ergriffenheit und natürlich auch Stolz", sagte er im Deutschlandradio Kultur. Besonders wichtig dabei sei das "Wir-Gefühl", das das deutsche Team vermittelt habe, betonte Ruckriegel. "Wir wissen aus der Glücksforschung, dass der wichtigste Glücksbringer für uns Menschen als soziale Wesen gelingende soziale Beziehungen sind."

(picture alliance / dpa / Alexander Vilf)In einem dramatischen Finale gegen Argentinien hat Deutschland seinen vierten WM-Titel gewonnen. (picture alliance / dpa / Alexander Vilf)

Entsprechend empfahl der Glücksforscher, auch im Alltag von der Art und Weise zu lernen, wie die deutsche Mannschaft Weltmeister wurde: "Wenn wir diese Idee der Teamgeists, des Wir-Gefühls stärker im Mittelpunkt haben in Zukunft und es stärker betonen, dann können wir natürlich auch was tun für unsere sozialen Beziehungen. Und das ist dann quasi tagtäglich und nachhaltig."

Mehr zum Thema:

WM-Nachlese - Euphorie in Berlin  (Deutschlandfunk, Aktuell, 15.07.2014)

Fußball-WM - "Epische Erzählmuster des heroischen Kampfs" (Deutschlandradio Kultur, Interview, 15.07.2014)

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur