Seit 00:00 Uhr Nachrichten

Donnerstag, 01.10.2020
 
Seit 00:00 Uhr Nachrichten

In Concert | Beitrag vom 10.08.2020

Funkhauskonzert mit TolyqynPower-Folkpop trifft auf Bratsche

Moderation: Carsten Beyer

(Iveta Rysava Photography)
Das Trio Tolyqyn (Iveta Rysava Photography) (Iveta Rysava Photography)

Als “Prog-Blues Power Trio” bezeichnen sich Tolyqyn selbst und haben mit ihrer Musik, die Elemente aus Rock, westafrikanischen Roots, Modern Dance und Jazz miteinander vereint, einen nahezu unverwechselbaren Sound kreiert.

Bratsche, E-Gitarre und Schlagzeug: Mit dieser Besetzung sorgt das Berliner Trio Tolyqyn seit einigen Jahren für Furore. Ungewöhnlich ist dabei nicht nur die Kombination der Instrumente, sondern auch die Art und Weise, wie sie eingesetzt werden: Der kanadische Bratschist Roland Satterwhite schlägt die Saiten seines Instruments mit dem Daumen an und erzeugt so Klänge, die an den frühen Delta-Blues der 30er-Jahre erinnern.

Die Lust am Experiment

Die Mitglieder von Tolyqyn haben sich in der Neuköllner Impro-Szene kennengelernt: Satterwhite, der u.a. auch im Moka Efti Orchstra spielt, dazu der polnische Schlagzeuger Kuda Gudz und Tal Arditi, ein junger israelischer Gitarrist, der mit seinem Spiel bereits Jazzgrößen wie Pat Metheny begeistern konnte. Was die drei Musiker verbindet, ist die Lust am Experiment und die Fähigkeit, blitzschnell auf alle möglichen und unmöglichen musikalischen Einflüsse zu reagieren.

Live im Funkhauskonzert

Ende April ist das Debütalbum von Tolyqyn erschienen, das die Band eigentlich auf Open Air-Festivals in ganz Europa vorstellen wollte. Diese Chance wurde ihnen durch die Corona-Pandemie genommen. Umso glücklicher sind wir, dass Tolyqyn nun bei uns im Funkhauskonzert ihre Record Release Party feiern - live!

Trio Tolyqyn:

Roland Satterwhite - Gesang, Bratsche
Tal Arditi - E-Gitarre
Kuba Gudz - Schlagzeug

Funkhauskonzert
Live aus Raum Dresden von Deutschlandfunk Kultur

In Concert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur