Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 19.10.2019
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Kompressor | Beitrag vom 10.03.2015

Fundstück 4Felix Kubin – Geräusche

Von Paul Paulun

Podcast abonnieren

Wissen Sie noch, wann Sie das letzte Mal Musik von Kassette gehört haben? Und können Sie sich erinnern, dass die Dinger mal in jeden guten Haushalt gehörten? Meist landete Musik von Schallplatten oder aus dem Radio auf Kassetten. In den Achtzigern nutzen einige das Medium aber auch für kleine Editionen ihrer eigenen Musik, die sie dann per Post verschickten – das waren Tape Labels. Und wieder andere nahmen mit mobilen Kassettenrekordern alle möglichen Geräusche für ihr Archiv auf.

All das hat der Musiker Felix Kubin auch gemacht. Er hat sich durch seine alten Bänder gehört und mit dem Material die Komposition ‘Chromdioxidgedächtnis’ gebaut. Neben Radiomoderatoren, den Stimmen auf Anrufbeantwortern und einem Diktaphon hört man darin auch, welche Geräusche damals in einer Wohnung vorkamen.

Von dem Album Chromdioxidgedächtnis, erschienen 2014 beim Label Gagarin Records.

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur