Montag, 25.01.2021
 

Kompressor | Beitrag vom 01.12.2020

Fundstück 194Jack Smith – Cold Starry Nights

Von Paul Paulun

Beitrag hören Podcast abonnieren

"He had everything", sagte der Regisseur Robert Wilson über Jack Smith. Mit dem in Trash-Manier gehaltenen Film Flaming Creatures ebnete der Filmemacher 1963 der Drag-Kultur den Weg, er gilt aber auch als Vorreiter der Performancekunst.

Einige seiner Geschichten vertonte Smith in den frühen Sechzigern mit befreundeten Musikern – oft im Studio von Minimal Music Pionier Tony Conrad in New Yorks Lower East Side. Bei Smiths Gedanken zu kalten Nächten, die er am liebsten in einem fliegenden Bett verbringen wollte, haben ihn John Cale an der Sarinda und Tony Conrad am Hackbrett begleitet.

Von der CD Les Evening Gowns Damnees - 56 Ludlow Street 1962-1964, Volume I, veröffentlicht 1997 bei Table Of The Elements.

Fazit

Hype um ClubhouseDer Partytalk, der keiner ist
Das Logo der neuen Social-Media-App "Clubhouse" auf dem Display eines iPhones. (William Krause / Unsplash)

Der Hype um die Audio-Plattform Clubhouse könnte größer kaum sein. Wer es schließlich rein schafft, fühlt sich wie auf einer großen Party und plaudert ungezwungen drauf los. Aber jeder kann zuhören, warnt Journalist Richard Gutjahr.Mehr

Neues Haus der KunstZurück in die Zukunft
Heiner, Céline und Sohn Aeneas Bastian vor dem früheren Haus Bastian in Berlin-Mitte. (picture alliance/dpa | Christoph Soeder)

Bis 2019 betrieb die Sammlerfamilie Bastian im Herzen von Berlin eine Galerie. Dann brach sie ihre Zelte ab und ging nach London. Nun soll im Süden der Hauptstadt ein neues Museum entstehen – entworfen von dem britischen Stararchitekten John Pawson.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur