Seit 17:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 22.10.2020
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Kompressor | Beitrag vom 29.05.2020

Fundstück 178Sudden Infant – Kleine Hände

Von Paul Paulun

Beitrag hören Podcast abonnieren

Offene Türen einrennen ist eine Spezialität deutscher Kabarettisten und Liedermacher. Leider wird sich viel zu selten über sie lustig gemacht. Ganz weit vorn in meinem persönlichen Ranking der schlimmen Protestsongs ist Sind so kleine Hände – vorgetragen in den Siebzigern von Bettina Wegner mit von Betroffenheit triefender Stimme.

Der Berliner Perfomancekünstler, Punk- und Noise-Musiker Joke Lanz hat sich von dem Lied inspirieren lassen. Für sein alter ego Sudden Infant hat er ihm 1999 die Aufmüpfigkeit und Dringlichkeit verpasst, die dem Thema Kindesmisshandlung angemessen ist.

Von der LP Sidewalk Social Scientist (1989-1999), erschienen 2000 bei Tochnit Aleph.

Fazit

Neu im Kino: "Bohnenstange"Bruch mit dem Heldenmythos
In einem Filmstill aus "Bohnenstange" ist eine Schauspielerin mit Kopftuch zu sehen. (Eksystent Distribution / Liana Mukhamedzyanova)

Leningrad nach dem Zweiten Weltkrieg: Zwei traumatisierte Frauen schlagen sich durch die zerstörte Stadt. "Bohnenstange" von Regisseur Kantemir Balagow ist kraftvolles Kino mit herausragenden Darstellerinnen und setzt auch politisch neue Akzente.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur