Seit 15:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 08.04.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Kompressor | Beitrag vom 29.01.2020

Fundstück 168Ferdinand Kriwet - Apollo Amerika (Hörtext VI)

Von Paul Paulun

Beitrag hören Podcast abonnieren

In einem vornehmen Hotel in New York baute der Düsseldorfer Hörspielautor und Künstler Ferdinand Kriwet am 21. Juli 1969 geliehene Fernseher und Radios auf. Vor ihnen positionierte er drei Tonbandgeräte zum Aufnehmen. Es war der Tag der ersten Mondlandung.

Neben der Berichterstattung über das Ereignis interessierte Kriwet die Rolle von Sprache. Er hatte erkannt, dass die Wort-Kunst im Zeitalter der Massenmedien nicht nur Bücher, sondern auch Rundfunk und Fernsehen nutzen muss. Mit seinem fürs Radio entstandenen 21-Minuten-Hörtext Apollo Amerika erweiterte Kriwet den Literaturbegriff in die Öffentlichkeit hinein – dahin, wo die Medien stattfinden.

Von dem Box-Set Hörtexte - Radiotexts, erschienen 2007 bei Edition RZ.

Fazit

"Der Überläufer" im TVArme Hunde mit Heimweh
Die deutschen Soldaten Proska (Jannis Niewöhner) und Kürschner (Sebastian Urzendowsky) gucken aus einem Schuppen hervor. (NDR/Dreamtool Entertainment)

Lange Zeit galten Romane von Siegfried Lenz als altmodisch-verstaubte Schullektüre. Dabei schrieb er emotional und direkt, perfekt für die filmische Umsetzung. "Der Überläufer" im Fernsehen könnte der Anfang eines Lenz-Revivals sein.Mehr

Berliner Privattheater"Es brennt an allen Ecken"
Die Komödie am Kurfürstendamm spielt derzeit im Berliner Schiller-Theater, kann aber wegen der Coronakrise keine Vorstellungen anbieten. (picture alliance / POP-EYE / Christian Behring)

Wegen der Coronakrise drohe ein massives Theatersterben, warnen Berliner Privattheater in einem offenen Brief. Sie fordern finanzielle Unterstützung – ansonsten sei bald Schluss, sagt Martin Woelffer von der Komödie am Kurfürstendamm.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur