Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 15.08.2020
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Kompressor | Beitrag vom 12.07.2019

Fundstück 155Ursula K. Le Guin & Todd Barton - The Quail Song

Von Paul Paulun

Beitrag hören Podcast abonnieren

Sie war vor allem für eines bekannt: Zeitreisen! In Fantasy- und Science Fiction-Romanen entwarf die US-amerikanische Autorin Ursula K. Le Guin futuristische Szenarien – oft verknüpft mit Motiven der Native Americans.

Always Coming Home von 1985 spielt weit in der Postapokalypse in Nordkalifornien. Le Guin beschreibt darin das Leben der fiktiven Volksgruppe der Kesh: ihre Mythen, Rituale, Rezepte, und auch ihre Prosa.

Frühen Ausgaben des Buchs lag eine Kassette mit Field-recordings und Liedern bei. Le Guin hatte sie mit dem Komponisten Todd Barton aufgenommen, um die Welt der Kesh hörbar zu machen – etwa mit dem Quail Song.

Von der CD Music And Poetry Of The Kesh, erschienen 2018 bei Freedom To Spend.

Fazit

Britische Kulturbranche Die durch das Raster fallen
Das Museum Tate Gallery of Modern Art in London. (Henning Angerer / Hoch Zwei Stock / imago-images)

In Großbritannien ist der Kultursektor stark unter Druck, ein drastischer Abbau von Arbeitsplätzen droht. Die Corona-Hilfspakete ignorieren die Nöte der technischen Mitarbeiter, berichtet unser Korrespondent Robert Rotifer.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur