Seit 21:30 Uhr Hörspiel

Mittwoch, 19.09.2018
 
Seit 21:30 Uhr Hörspiel

Feature / Archiv | Beitrag vom 22.08.2018

Fünf Jahre tot in der WohnungDer einsame Tod des Herrn D.

Feature von Johannes Nichelmann

Beitrag hören Podcast abonnieren
Wie kann jemand fünf Jahre tot in seiner Wohnung liegen und keiner merkt es? (picture alliance / dpa / Paul Zinken)
Wie kann jemand fünf Jahre tot in seiner Wohnung liegen und keiner merkt es? (picture alliance / dpa / Paul Zinken)

Berlin – ein Plattenbau mit elf Etagen und über 30 Wohnungen. Wenn die Nachbarn Herrn D. vor einigen Jahren zufällig im Fahrstuhl trafen, grüßten sie einander und erkundigten sich nach dem gegenseitigen Wohlbefinden. Herr D. war früher immer adrett angezogen und stets höflich gewesen. Irgendwann gab es keine Begegnungen mehr, Herr D. war verschwunden. Fünf Jahre später findet man seine sterblichen Überreste in seiner Wohnung. Wie konnte das geschehen?

Der einsame Tod des Herrn D.
Von Johannes Nichelmann
Regie: der Autor und Wolfgang Rindfleisch
Mit: Marietta Schwarz, Nadine Lindner, Jenny Marrenbach, Axel Schröder, Armin Dallapiccola und dem Autor
Ton: Bernd Friebel
Produktion: Deutschlandfunk 2017

Länge: 46'16

Johannes Nichelmann, geboren 1989, Reporter und Feature-Autor, seit 2014 auch freier Redakteur und Moderator bei Deutschlandfunk Kultur. Zuletzt die Serie "Tod eines Stasi-Agenten" (WDR/Danmarks Radio 2017) und "No Land Called Home" (Deutschlandradio Kultur/WDR 2016).

Feature

weitere Beiträge

Hörspiel

Hörspiel: Ein Internat in der DDRDie Russische
Linda Olsansky  (Deutschlandradio / Jonas Maron)

Einmal im Jahr ist Tag der Neuen, darauf wartet das ganze Internat um das Lachen der Mädchen zu hören. Nachts lernen die Mädchen Zivilverteidigung, mit Gasmasken hetzen sie durch die Wälder. Die Russische läuft übers Feld.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur