Seit 05:05 Uhr Aus den Archiven
Samstag, 16.10.2021
 
Seit 05:05 Uhr Aus den Archiven

Thema / Archiv | Beitrag vom 06.04.2010

Frauen um die Fünfzig

ZDF-Fernsehserie "Klimawechsel" über die Wechseljahre

Von Susanne Schröder

Maren Kroymann ist Dr. Evelyn Bach, die Gynäkologin der besonderen Art. (ZDF, Kerstin Stelter)
Maren Kroymann ist Dr. Evelyn Bach, die Gynäkologin der besonderen Art. (ZDF, Kerstin Stelter)

Filmemacherin Doris Dörrie hat mit "Klimawechsel" über das Tabu der Wechseljahre eine Reihe gedreht. Sie startet am 7. April.

Vier Lehrerinnen um die 50 – ein Thema: Die Wechseljahre. Da ist zum Beispiel Angelika: Sie hat Angst vor jeder Nacht:

"Ich schlaf` miserabel, ich bin schlapp und lustlos und bekomme oft Herzrasen. Und das Schlimmste ist, dass ich so zunehme, obwohl ich nicht mehr esse – wirklich nicht. Und vor allen Dingen: Ich schwitze. Ich schwitze, schwitze, ich höre überhaupt nicht auf, zu schwitzen. Irgendwann bin ich eine einzige Schweißlache."

Oder die kreativ-chaotische Kunstlehrerin Desirée, die als spät gebärende Mutter hoffnungslos überfordert ist und langsam erkennen muss, dass der Kunstmarkt nicht mehr auf sie wartet:

"Das ist eine frühere Arbeit."
"Hübsch! ... Wenn Sie 20 wären, aber in Ihrem Alter? Der Kunstmarkt braucht frisches, junges Blut!"
"Ach so, verstehe!"

Da ist die einsame Cornelia, die sich einem zunehmend gelangweilten Therapeuten anvertraut, weil sie panische Angst vor ihren Schülern hat. Und wenn die Panik sie überkommt, hat sie einen Trick:

"Ich tue so, als ob ich was in meiner Aktentasche suche. Ich stecke meinen Kopf ganz tief rein und atme in die Tasche."
"Sie stecken Ihren Kopf in die Tasche?"
" Mmh, das habe ich als Tipp aus dem Internet."

Und last, but not least Beate: Mit ihrem Mann Oliver läuft im Bett schon lange nichts mehr, mit ihrer pubertierenden Tochter hat sie Zoff. Aber in der Schule gibt sie die Toughe, Durchsetzungsfähige. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, auch nicht, als Ronnie - der umschwärmte Yoga-Lehrer und pikanterweise auch Freund von Desirée - ihr Hormon-Yoga gegen Hitzewallungen empfiehlt.

"Und Sie glauben, mit Hormon-Yoga kriegt man diese beschissene Zeit in den Griff?"
"Oh ja! Das ist eine Zeit des sich Wandelns, des sich neu Erfindens."
"Was Sie nicht sagen. Und was genau macht dieses Hormon-Yoga dabei?"
"Es steigert die Vitalität in jeder Beziehung, die Hormonproduktion, mehr Östrogen in den Eierstöcken."
"Sie kennen sich mit meinen Eierstöcken aus?"
"Probieren Sie es, ich geb` auch Einzelunterricht."

Sie alle landen früher oder später bei der Frauenärztin Evelyn Bach, die ihre eigenen Wechseljahrsbeschwerden mit dem jungen Lover Ronnie und ab und an einer Spritze Botox bekämpft. Und das rät sie auch den "verklemmten Ziegen", wie sie ihre vier Patientinnen insgeheim nennt.

"Wissen Sie was? Ich hab` das Gefühl, Sie bräuchten mal eine Spritze für Ihr Selbstbewusstsein."
" Gibt's das auch?"
" Noch nie was von Eigenfett gehört? Direkt aus dem Po ins Gesicht – oder Botox?"
"Ich bin Lehrerin und kein Filmstar."
" Das regeln wir ganz normal über Ihre Kasse, als klimakterielle Beschwerde. Lassen Sie mich nur machen."

Link bei dradio.de:

Interview mit Doris Dörrie

Link zum Thema:

ZDF-Serie "Klimawechsel"

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Frauen in den besten Jahren

Thema

Karl der GroßeKunstsinniger Barbar
Eine Figur Karls des Großen steht am 16.06.2014 in Aachen (Nordrhein-Westfalen) im Centre Charlemagne. Die Ausstellung "Karl der Große, Macht, Kunst, Schätze" ist vom 20.06.2014 bis zum 21.09.2014 in Aachen zu sehen.  (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Er war einer der Gründungsväter Europas: Karl der Große hat die karolingische Renaissance eingeleitet. Eigentlich sei es ihm aber nur um die Legitimierung seiner Macht gegangen, meint Kunsthistoriker Michael Imhof. Mehr

DDR-GeschichteSieg über den Ort des Grauens
Der ehemalige politische Gefangene Gilbert Furian in einer Gefängniszelle der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus vom Verein Menschenrechtszentrum in Cottbus (Brandenburg). (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Weil er in der DDR Interviews mit Punks publizierte, kam Gilbert Furian in den Cottbuser Knast. In der heutigen Gedenkstätte wird er nun in der Oper "Fidelio" mitsingen - um einen "großen Rucksack Bitterkeit" erleichtert.Mehr

Agenturfotos"Das ist sicher ein Aufbruch"
Sheryl Sandberg, Geschäftsführerin des US-amerikanischen Internetkonzerns Facebook  (picture alliance / dpa / Foto: Jean-Christophe Bott)

Die Karrierefrau, die am Schreibtisch sitzt, oder das schamlose Zeigen von Terroropfern in Afrika - Sheryl Sandberg von Facebook und Pam Grossman von der Bildagentur Getty Image wollen solchen Klischeefotos etwas entgegensetzen. Sie haben die Datenbank "Lean In Collection" gegründet. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur