Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 23.07.2019
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Studio 9 | Beitrag vom 01.07.2015

Frauen-Fußball-WMDeutschland ist ausgeschieden

Podcast abonnieren
US-Verteidigerin Kelley O'Hara feiert ihr Tor zum 2:0-Endstand in der 84. Minute. (AFP/ Nicholas Kamm)
US-Verteidigerin Kelley O'Hara feiert ihr Tor zum 2:0-Endstand in der 84. Minute. (AFP/ Nicholas Kamm)

Bei der Frauenfußball-WM in Kanada ist die deutsche Mannschaft im Halbfinale ausgeschieden. Das Team um Trainerin Silvia Neid verlor in Montreal gegen die USA mit 0:2.

In der ersten Halbzeit vergab Celia Sasic die Möglichkeit zur Führung, als sie einen Elfmeter verschoss. Neun Minuten später verwandelte für die USA einen – allerdings zu Unrecht gegebenen – Elfmeter zum 1:0. Kurz vor Schluss sorgte Kelley O'Hara mit dem 2:0 für die Entscheidung.

"Der Sieg für die USA war hoch verdient", sagt unser Sportredakteur Tommy Wheeler, "die US-Amerikanerinnen waren von Beginn an körperlich präsenter, waren das aggressivere Team und überraschend auch spielerisch besser als die deutschen Mannschaft."

Im Spiel um Platz drei trifft die deutsche Mannschaft am Samstag auf Titelverteidiger Japan oder auf England.

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

Ivy Pochoda: "Wonder Valley"Nackt auf dem Highway
Die Abbildung zeigt das Cover des Buches Wonder Valley. (Deutschlandradio / Ars vivendi)

Ein nackter Mann joggt durch den Berufsverkehr von L.A. – die Medien lassen nicht lange auf sich warten. Und auch ein Anwalt folgt dem Mann spontan. "Wonder Valley" erzählt von Menschen, die auf der Flucht sind – vor ihrem Leben und vor sich selbst. Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur