Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 12.08.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 13.08.2014

Francis NormanWie kann eine Bratsche Stütze sein?

Moderation: Ulrike Timm

Podcast abonnieren
Der Bratschist Francis Norman (Stefanie Beckmann )
Der Bratschist Francis Norman (Stefanie Beckmann )

Den Krebs besiegen, Armut bekämpfen und über den Wolken schweben: Wobei eine Bratsche alles helfen kann, davon erzählt der Bratschist und Popmusiker Francis Norman in der Sendung "Im Gespräch".

Francis Norman trifft man fast nie ohne Bratsche. Sie begleitet ihn seit seinem 5. Lebensjahr und bedeutet für ihn Lebendigsein. Neben dem Musizieren hat er mit 13 Jahren Fliegen gelernt, mit 17 Jahren eine Krebserkrankung besiegt und heute organisiert regelmäßig Hilfsgütertransporte für Menschen in Ghana, der Heimat seines Vaters. Inzwischen hat der junge Musiker aus Mönchengladbach auch ein fertiges Musikstudium in der Tasche und nimmt sein erstes Album auf.

Wie kam es zu seiner Liebe zur Bratsche? Wie half sie ihm, seine Krebserkrankung zu überwinden? Und wie lässt sich seine musikalische Karriere mit dem Segelflugsport und dem Engagement für Menschen in Ghana vereinen?

Darüber spricht Ulrike Timm mit Francis Norman in unserer Sendung "Im Gespräch" am 13. August 2014, 9:07 bis 10:00 Uhr, im Deutschlandradio Kultur.

Im Gespräch

Autor und Regisseur Günter JeschonnekDer Dauerrenitente
Porträtfoto des Autors und Regisseurs Günter Jeschonnek (Beat Presser)

Ausdauernd war Günter Jeschonnek schon immer - ob als 100-Kilometer-Läufer oder als kritischer DDR-Bürger. Und keinesfalls angepasst, weder in der Schule noch im Studium oder später als Theaterregisseur. 1987 wurde er aus der DDR ausgewiesen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur