Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Dienstag, 25.06.2019
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Kompressor | Beitrag vom 18.05.2015

Frage des TagesWofür brauchen wir heute noch Bargeld?

Frank Lehmann im Gespräch mit Stephan Karkowsky

Podcast abonnieren
Zahlreiche Euro-Banknoten und Euromünzen, aufgenommen am 03.01.2014 in Frankfurt am Main (Hessen). (picture-alliance / dpa / Daniel Reinhardt)
Zahlreiche Euro-Banknoten und Euromünzen, aufgenommen am 03.01.2014 in Frankfurt am Main (Hessen). (picture-alliance / dpa / Daniel Reinhardt)

Nur Bares ist Wahres! Oder? Die Deutschen bezahlen noch immer am liebsten mit Münzen und Scheinen. Aber auch hierzulande sind Kreditkarten und digitale Zahlungsmittel auf dem Vormarsch. Es gibt aber auch humanitäre Argumente fürs Bargeld.

Zwei deutsche Wirtschaftsweise streiten sich übers Geld: Der Ökonom Peter Bofinger fordert die Abschaffung des Bargeldes. Er sagt: Gäb's keine Münzen mehr und keine Scheine, würden damit auch Schwarzarbeit und Drogenhandel aussterben.

Sein Kollege Lars Feld zitiert dagegen Dostojewski: Geld sei geprägte Freiheit, die Schwarzarbeit für viele Menschen die letzte Möglichkeit, überhaupt Geld zu verdienen.

Aber was trifft denn nun auf die heutige Zeit zu? Wir fragten den langjährigen ARD-Börsenmoderator Frank Lehmann: Wozu brauchen wir heute noch Bargeld?

Mehr zum Thema:

Scheine statt Geldkarte - Deutsche zahlen gern bar
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 25.11.2014)

Tschechien - Ohne Bargeld geht es nicht
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 18.11.2014)

Geld - Abschaffen! - Bargeld hemmt das Wachstum
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 18.11.2014)

Geld - Behalten! - Bargeld abschaffen sorgt für Probleme
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 18.11.2014)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur