Seit 02:00 Uhr Nachrichten
Donnerstag, 15.04.2021
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten

Kompressor | Beitrag vom 19.11.2015

Frage des TagesWer ist der Trickster?

Jenny Fulton im Gespräch mit Stephan Karkowsky

Podcast abonnieren
Ein Star-Trek-Fan hat sich als "Borg" verkleidet. (LEON NEAL / AFP)
In der Sendung Star Trek gibt es Trickster - sind auch die Borgs Trickster? (LEON NEAL / AFP)

Berlin ist eine von vier Städten, in denen zur Zeit das Nordwind-Festival stattfindet. Heute geht es in einem Symposium um die Figur des Tricksters. Hier erfahren Sie, wer das ist.

Das Nordwind-Festival beschäftigt sich mit der Kultur der nordischen Länder. Die Zuschauer lernen viel über Folklore. Unter dem Titel: "Looking for Today's Trickster" geht es auf dem Symposion in Berlin um die Suche nach dem Trickster von heute.

Da stellen wir uns dumm und fragen Jenny Fulton, die dabei ist: Wer oder was bitteschön ist der Trickster? Ist das eine besonders nordische Figur? Was haben alle Trickster gemeinsam? Gibt es Trickster, die wir aus der Populärkultur kennen sollten? Wie beantworten Sie denn die Frage, wer heute die Trickster sind?

Das Symposium zum Thema beginnt heute Abend im Kulturzentrum ICI in Berlin.

Mehr zum Thema

Neil Gaiman: "American Gods" - Götter am Abgrund
(Deutschlandfunk, Büchermarkt, 02.08.2015)

Festival - Rückkehr der Bühne
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 16.06.2014)

Neue Aufgaben in einer globalisierten Welt
(Deutschlandfunk, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften, 10.10.2013)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Fazit

Kunstzentrum ZIMMT in LeipzigEintauchen in den Sound
Paul Hauptmeier (Mitte) und Martin Recker (rechts) vom Kunstzentrum ZIMMT in Leipzig bei einer Klangperformance. (Nina Buttendorf)

Auch in Krisenzeiten gibt es Aufbruch: Das Zentrum für immersive Medienkunst, Musik und Technologie (ZIMMT) eröffnet in Leipzig. Zum Start gibt es ein digitales Festival. Mitbegründer Paul Hauptmeier kündigt besondere Klangerlebnisse an.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur