Seit 01:05 Uhr Tonart
Montag, 19.04.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 14.04.2013

Fixie-Flitzer oder Kastenrad

Die Deutschen und ihr Drahtesel

Von Bettina Ritter

Podcast abonnieren
Die Deutschen und ihre Fahrräder - was ist dran an den Klischees?  (picture alliance / dpa)
Die Deutschen und ihre Fahrräder - was ist dran an den Klischees? (picture alliance / dpa)

Ob Fixie, Pedelec oder Kastenrad: Alles nur Klischee? Die Deutschen und ihre Räder – eine Typologie.

Der Opa lässt sich gern vom motorisierten Pedelec den Hügel hochhelfen. Der sich selbst verwirklichende Öko bevorzugt das individuelle Liegerad. Der Oberstudienrat das Allterrainbike mit praktischen Seitentaschen. Der Großstadt-Hipster das coole Ein-Gang-Fixie. Und die moderne Mutti blockiert mit ihrem kinderfreundlichen Kasten-Rad gern den ganzen Radweg.

Die Deutschen und ihre Räder – eine Typologie. Teil 1 der dreiteiligen Serie "Rund ums Rad".

Manuskripft zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Nachspiel

Traditionssport RadballTorejagd auf zwei Rädern
Tim und Eric Lehmann aus Großkoschen im südlichen Brandenburg sind Jugend-Europameister im Radball. Hier halten sie ihre Räder in die Kamera in der Halle. (Privat)

1982 lief das WM-Finale im Radball noch in einer ZDF-Sondersendung. Inzwischen sind die Radakrobaten mit Torhunger vor allem in Dörfern und Kleinstädten eine große Nummer. Mit Leidenschaft, Familiengeist, Spitzenleistungen und Tradition.Mehr

Extremwandern in der PandemieDer Luxus des freien Wanderns
Porträt von Christine Thürmer beim wandern. (Piper Verlag / Peter von Felbert)

Christine Thürmer war Managerin und ist nun Extremwandererin. Trotz Lockdowns ist sie zurzeit in Polen unterwegs und genießt die Zeit. Manchmal zeltet sie, manchmal bucht sie eine Unterkunft. Sie genießt, nur auf Sonne und Wetter achten zu müssen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur