Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
Samstag, 08.05.2021
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Einstand | Beitrag vom 17.02.2020

Five Spice aus Amsterdam Welcome Europe

Vier Blockflötisten stehen auf einer großen Bühne im Konzert (EKAL/ Foto: Jörg Singer)
Five Spice/ Amsterdam (EKAL/ Foto: Jörg Singer)

Die erste Europäische Kammermusik Akademie Leipzig hatte elf junge Ensembles aus zehn Ländern zu Gast. Aus Amsterdam kam das Blockflötenquintett "Five Spice".

"Welcome Europe". Elf junge Ensembles kamen im September 2019 nach Leipzig, um gemeinsam Musik zu machen, um sich auszutauschen, um das gemeinsam kulturelle Erbe kennenzulernen und der gemeinsamen europäischen Idee jugendliche, frische Impulse zu geben. Die erste Europäische Kammermusik Akademie Leipzig war sechs Tage lang ein Ort einer lebendigen europäischen Vision.
Die Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig hatte dazu nicht nur in ihren eigenen großen Saal in der Grassistraße eingeladen, sondern auch in traditionsreiche Konzertsäle in Köthen, Halle (Saale), Weißenfels, Zwickau und Torgau.

Flöistin spielt auf ihrem Instrument (EKAL)Flötistin des Blockflötenquintettes "Five Spice" (EKAL)

"Five Spice" ist ein aus vier Blockflötistinnen und einem Blockflötisten bestehendes junges Ensembles, das sich 2017 am "Conservatorium van Amsterdam" gegründet hat. Die Quintettmitglieder kommen aus Dänemark, Portugal und dem Vereinigten Königreich. Sie alle sind versierte junge Musiker, die zahlreiche internationale Erfolge auf ihrem Instrument vorweisen können. Fest in der Tradition verankert spielt das Ensemble - Spice steht dabei für Gewürz - Musik aus der Zeit des Barock, der Renaissance sowie des Mittelalters. Dabei berücksichtigt das Blockflötenquintett das Wissen der historischen Aufführungspraxis und lässt gleichzeitig auch morderne Einflüsse zu. "Melancolia Imaginativa" heißt das Programm, das "Five Spice" für Leipzig ausgewählt hatte.

Europäische Kammermusik Akademie Leipzig
Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig
Aufzeichnung vom 26.09.2019; 

Anthony Holborne
The Image of Melancholy

Orlando di Lasso
Susanne un jour

Hernando de Cabezón
Diferencias Susanne un jour

John Dowland
Lachrimae Coactae

Josquin Desprez
Mille Regretz

Anonymus
Si la noche haze escura

Jean Mouton
aus: Missa "Dictes moy toutes vos pernsees"
Agnus Dei
 

Five Spice
Blockflötenquintett, Conservatorium van Amsterdam:
Beatriz Lerer Ferreira
Daniel Scott
Emily Bannister
Margarida Yokochi
Patricia Roa Johansen

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Konzert

Strawinsky-Festival des RSBTanz in den Mai
Festlich gekleidete, junge Menschen tanzen wirbelnd vor einer Schlosskulisse auf einem Rasen zwischen blühenden Büschen. (IMAGO / Photo12 / ArchivesxSnark)

Tanzmusik fürs große Orchester spielt das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: von barocken Tänzen des Franzosen Rebel über Wiener Ballunterhaltung von Mozart, neoklassizistische Unterhaltung von Strawinksy bis hin zur frechen Ballettkomödie eines Richard Strauss.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur