Seit 20:03 Uhr Konzert

Dienstag, 20.11.2018
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Kompressor | Beitrag vom 31.10.2018

Filmtipps zu HalloweenWenn der Serienmörder zweimal klingelt

Christian Keßler im Gespräch mit Gesa Ufer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Ein maskierter Mann blickt von einem Treppengelände herab (imago/United Archives)
Verzaubert Jung und Alt, sagt Filmhistoriker Christian Keßler: "Halloween" von John Carpenter. (imago/United Archives)

Zu Halloween stehen traditionell Gruselfilme auf dem Programm. Welche Filme sich wirklich lohnen, verrät der Bremer Horrorfilm-Experte Christian Keßler.

Christian Keßler trägt Hut und grinst freundlich in die Kamera. (privat)Christian Keßler (privat)Freunde absonderlicher Filmkunst nennen den Bremer Filmhistoriker Christian Keßler weihevoll bloß "den Filmgelehrten". In den 90ern gehörten seine Kolumnen in der auf Horror- und abseitige Filme spezialisierten Zeitschrift "Splatting Image" zur Bibel für alle, die sich mit dem Angebot lieblos programmierter Kinos nicht zufrieden geben wollten.

Seit es diese Zeitschrift nicht mehr gibt, gibt er Filmtipps auf Facebook und hat sich auf das Schreiben von Filmbüchern spezialisiert, die im Martin Schmitz Verlag erscheinen. Zuletzt erschien sein Buch "Endstation Gänsehaut - Eine persönliche Reise durch das Horrorkino" - ein guter Anlass, sich beim "Filmgelehrten" nach Videotipps für den Halloween-Filmeabend zu erkundigen.

Hier seine drei Empfehlungen fürs Puschenkino:

Der unverzichtbare Klassiker: Halloween (John Carpenter, 1978)

Ein maskierter Psychopath sucht eine Kleinstadt heim - ein Film, der hält, was er verspricht.

Der Kommentar des Filmgelehrten: "Er ist nicht totzukriegen: Der beliebte Serienmörder Michael Myers aus John Carpenters Klassiker 'Halloween' verzaubert nach wie vor Jung und Alt und beweist nicht nur feiertags überragende Arbeitsethik."

Eine Entdeckung: Night of the Demons (Kevin Tenney, 1988)

Jugendliche veranstalten eine Seance - und die geht schief: Dämonensause aus den 80ern.

Der Kommentar des Filmgelehrten: "Feiernde soll man nicht aufhalten. Von Dämonen besessene Feiernde erst recht nicht, wie in Kevin Tenneys Halloween-Favorit 'Night of the Demons' und seinen diversen Fortsetzungen/Remakes zu überprüfen."

Der moderne Klassiker: It Follows (David Robert Mitchell, 2014)

Der Tod trappst auf leisen Sohlen: Sonderbare Visionen suchen junge Leute heim.

Der Kommentar des Filmgelehrten: "Es kommt langsam, aber gewaltig: Das geisterhafte Etwas, das diversen jungen Leuten in David Robert Mitchells Überraschungserfolg 'It Follows' die Feiertagslaune nachhaltig vergällt."

(Onlinefassung, thg.)
Mehr zum Thema

Kino-Kolumne "Top Five" - Die besten Halloween-Filme
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 31.10.2016)

Emil Ferris: "Am liebsten mag ich Monster" - Künstlerische Hommage an Horror-Comics
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 20.08.2018)

John Carpenter wird 70 - Der Sound zum Kino-Horror
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 16.01.2018)

Fazit

Uffizien in FlorenzGroße Gruppen müssen extra zahlen
Touristen stehen vor den Uffizien, Florenz 22.07.2014. Florenz Italien PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xMichaelxGottschalkx Tourists Stand before the Uffizi Gallery Florence 22 07 2014 Florence Italy PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xMichaelxGottschalkx (imago stock&people)

Viele Museen in Italien drohen am Andrang der Touristen zu ersticken. Eike Schmidt, Leiter der Uffizien in Florenz, hat nun eine Gruppensteuer von 70 Euro eingeführt: Große Gruppen würden anderen Besuchern die Sicht auf die Kunstwerke versperren.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur