Seit 17:05 Uhr Studio 9

Freitag, 22.11.2019
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Tonart | Beitrag vom 22.08.2019

Filmmusik zu "Frau im Mond"So klingt Fritz Lang für Techno-Legende Jeff Mills

Moderation: Oliver Schwesig

Beitrag hören
Szene aus dem Stummfilm "Frau im Mond" von Fritz Lang mit der Schauspielerin Gerda Maurus. (imago images / Prod.DB)
Der Stummfilm "Frau im Mond" von Fritz Lang basiert auf einem Roman von Thea von Harbou. (imago images / Prod.DB)

Der Stummfilmklassiker "Frau im Mond" hat einen Soundtrack bekommen - und der stammt ausgerechnet von einem Techno-DJ. Jeff Mills, ein Pionier der elektronischen Musik, sagt: Die visionäre Kraft von Fritz Langs Film habe ihn fasziniert.

Es ist inzwischen eine Sommertradition auf der Berliner Museumsinsel: Bei den UFA Filmnächten werden Meisterwerke der Filmgeschichte unter freiem Himmel gezeigt, begleitet von Live-Musik. Einer der dort gezeigten Filme ist der Stummfilmklassiker "Frau im Mond" von Fritz Lang aus dem Jahr 1929. Die Musik steuert DJ Jeff Mills bei – eine Legende des Detroit Techno. 

Die Cinémathèque française in Paris hat Mills beauftragt, zu mehreren Filmen von Fritz Lang einen Soundtrack zu schaffen. "Frau im Mond" hat den Techno-Pionier dabei besonders fasziniert:

"Er steckt voller Vorhersagen und Visionen: wie Raumfahrt sein wird, wie die Oberfläche des Mondes aussehen und wie es sein würde, zum Mond zu reisen", sagt Mills. "Und knapp 100 Jahre später sieht man, dass viele seiner Vorhersagen der Realität entsprochen haben: wie ein Raumschiff aussieht, wie es zur Startrampe gelangt, wie es ist, sich in der Schwerelosigkeit zu befinden."

Mit "Moon - The Area of Influence" hat Mills gerade erst ein Konzeptalbum zum Verhältnis von Mensch und Mond veröffentlicht. 

Jeff Mills stellt sich immer wieder künstlerischen Herausforderungen außerhalb der elektronischen Musik. Angesichts seines Werdegangs ist das nicht überraschend: Eigentlich habe er geplant, Jazzmusiker zu werden, erzählt Mills. "Aber dann wurde Auflegen zum Hype." Deshalb sei die DJ-Karriere einfach attraktiver gewesen. "Ich mochte das Handwerk, den technischen Aspekt des DJ-ing, immer lieber als die Musik." Zwar liebe er Techno, aber tatsächlich höre er mehr Jazz.

(jfr)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur