Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 14.12.2019
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

FIFA WM 2014

Der Autor und Kolumnist Axel Hacke, aufgenommen am 01.06.2014 in Köln. (picture alliance / dpa /  Horst Galuschka)

WM-SiegKomplette Alleskönner

Kolumnist und Buchautor Axel Hacke ist glühender Fußballfan. Am Auftreten der deutschen Nationalmannschaft in Brasilien hat ihn vor allem die soziale Kompetenz der Spieler beeindruckt.

Deutsche Fußball-Fans vor dem Brandenburger Tor (dpa / picture alliance / Hannibal Hanschke)

WM-Tagebuch (32)WIR SIND WELTMEISTER!

Es war die 113. Minute des WM-Endspiels Deutschland gegen Argentinien: Schöner Spurt von André Schürrle, Pass zu Mario Götze, der den Ball herrlich mit der Brust annahm, ihn abtropfen ließ und volley zum 1:0 vollendete.

Friedrich Nietzsche auf der Repro eines undatierten Plakates. (picture-alliance / Zentralbild )

Die Wahrheit auf dem Platz "Mit Nietzsche im Stadion"

Gibt es eine Philosophie des Fußballs? Martin Gessmann sagt: ja. Der Philosoph hat 2011 seine "Philosophie des Fußballs" veröffentlicht. Nun hat er ein weiteres Buch mit dem Titel "Mit Nietzsche im Stadion" nachgelegt.

Bundeskanzler Helmut Kohl gratuliert dem Spielführer der argentinischen Fußballnationalmannschaft, Diego Maradona, nach dem Sieg im Finale um die WM in Mexiko Stadt am 29. Juni 1986. (picture alliance / dpa)

FussballMal hauchdünn, mal haushoch

Deutschland zauberte, Argentinien taktierte sich ins Endspiel. Sind Gewinner und Verlierer also schon vor dem Finale klar? Ein Rückblick auf vergangene WM-Spiele gegen Argentinien zeigt: Geduld ist gefragt.

Fans stehen beim "Public Viewing" am Brandenburger Tor in Berlin und sehen sich das WM-Achtelfinale zwischen Deutschland und Algerien in Brasilien an. (picture alliance / dpa)

WMUnd der Herr schiedsrichtert

Fans sind von einer Gottheit in Raserei versetzte Enthusiasten. Stellt sich die Frage, wer bei der WM diese Gottheit ist. Über die Suche nach dem Fußballgott und die Parallelen von Fußballspiel und Gottesdienst.

Schiedsrichter notiert die Entscheidung über eine Gelbe Karte (dpa picture alliance)

WM-Tagebuch (31)Wer, bitte, ist Herr Haimoudi?

Die Fehlentscheidungen der Schiedsrichter haben für viel WM-Diskussionsstoff gesorgt. So auch im kleinen Finale: Der Unparteiische Djamel Hamoudi war der schwächste Mann. Seine Pfiffe halfen den Niederländern schnell mit 2:0 in Führung zu gehen.

(dpa / picture alliance / Roland Weihrauch)

Fussball-WMUnangenehm viele Tore

Jetzt nehmen die Brasilianer für ihr Fußballteam jeden Deutschen, vor allem einen aus Bochum. Die Bewerbung geht per E-Mail raus, so machen's ja auch die hiesigen Spione.

Luiz Gustavo und Dante ärgern sich über eines der vielen Gegentore im WM-Spiel gegen Deutschland. (picture alliance / dpa / Sharifulin Valery)

WM-Tagebuch (30)Keiner will den Trostpreis

Heute kicken Brasilien und die Niederlande um die Goldene Ananas, nämlich Platz 3. Die einen wollen sich würdig vom Heimpublikum verabschieden, die anderen die WM ungeschlagen verlassen.

Seite 1/9

Nachspiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur