Seit 03:05 Uhr Tonart
Samstag, 28.11.2020
 
Seit 03:05 Uhr Tonart

Neue Musik | Beitrag vom 25.04.2019

Festival TIME:SPANSNew Yorker Avantgarde

Vorgestellt von Carolin Naujocks

Das Ensemble Yarn/Wire, bestehend aus zwei Schlagzeugern und zwei Pianistinnen, auf der Bühne beim New Yorker Festival Time:Spans (Thomas Fichter)
Das 2005 gegründete Ensemble Yarn/Wire ist ein Quartett aus zwei Schlagzeugern und zwei Pianistinnen. Hier beim New Yorker Festival Time:Spans (Thomas Fichter)

TIME:SPANS (Zeitspannen) heißt ein Festival für Neue Musik, dass die Earle Brown Music Foundation seit vier Jahren in New York ausrichtet. Auf dem Programm stehen ausschließlich Stücke des 21. Jahrhunderts.

Im Jahr 1997 – fünf Jahre, bevor er starb – gründete Earle Brown gemeinsam mit seiner Frau Susan Sollins-Brown die Earle Brown Music Foundation. Dabei ging es dem amerikanischen Komponisten nicht nur darum, sein eigenes Oeuvre archivarisch zu sichern, sondern um Informationen und Förderung Neuer Musik als solcher.

Ein Festival für die Musik des 21. Jahrhunderts

Heute ist die Earle Brown Music Foundation auch als Veranstalter aktiv. Seit 2014 findet jedes Jahr im August unter der Leitung von Thomas Fichter das Festival TIME:SPANS statt. Hier stellen internationale Spitzenensembles Stücke vor, die interessante Einblicke in den ästhetischen Fokus der New Yorker Avantgarde-Szene erlauben.


Aufzeichnungen vom 02.08.2017 und 14.08.2018 aus der Mary Flagler Cary Hall des DiMenna Center for Classical Music, New York

Weston Olencki
"browser/cache" für Ensemble (2017) Urauführung

Talea Ensemble

Cassandra Miller
"About Bach" für Streichquartett (2015)

Quatuor Bozzini

Alex Mincek
"Images of Duration (In homage to Ellsworth Kelly)" für Ensemble (2017) (Ausschnitte)

Yarn/Wire

Mehr zum Thema

Musikszene New York - Festival TIME:SPANS
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 18.04.2019)

Neue-Musik-Festival in Linz - Kurzfristige Kernaufgaben
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 29.01.2019)

Das Publikum als Werkzeug der Neuen Musik - Re-Aktion
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 05.02.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur