Seit 11:05 Uhr Tonart

Montag, 10.12.2018
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 12.05.2017

Festival Kultura Natura KatowiceSchlesische Himmelsleiter

Live aus dem Musikzentrum Katowice

Das NOSPR Musikzentrum in Katowice (Volker Michael)
Das NOSPR Musikzentrum in Katowice (Volker Michael)

Das hochkarätige Festival "Kultura Natura" eröffnet an diesem Abend mit einem denkwürdigen Konzert - Alexander Liebreich dirigiert das Nationale Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks (NOSPR), zwei große Chöre und ein Solistenensemble in Arnold Schönbergs "Die Jakobsleiter". Außerdem gibt es Joseph Haydns 39. Sinfonie und Karol Szymanowskis Kantate "Demeter".

"Katowice Kultura Natura" heißt ein junges Festival in der oberschlesischen Metropole Kattowitz, das vom Nationalen Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks (NOSPR) und seinem Chefdirigenten Alexander Liebreich veranstaltet wird. Schon im Titel wird damit eine Richtung vorgegeben, in der sich die Industriestadt und ihr Umland entwickeln wollen - weg von Bergbau und Schwerindustrie hin zu einer naturnahen Großstadt, die große Attraktivität in den Bereichen Kultur, Bildung und Sport besitzt.

Im Auftaktkonzert zum aktuellen Festivaljahrgang stehen Bekenntniswerke im Mittelpunkt, allen voran Arnold Schönbergs unvollendetes Oratorium "Die Jakobsleiter", das er während des Ersten Weltkrieges komponiert hat, den er wie viele Künstler und Intellektuelle begrüßt hatte. Den Abend eröffnet ein weiteres Werk von Schönberg, "Friede auf Erden" für Chor a cappella, das heutzutage gern zu Weihnachten gesungen wird, das aber natürlich nicht als Kirchenmusik gedacht war. Karol Szymanowski hat wiederum in seiner Kantate "Demeter" die griechische Mutter Erde beschworen. Meisterhaft malt er mit dem Orchester ein Klanggemälde, das die umfassende Bedeutung der antiken Gottheit unterstreicht - es sei als eine Art altgriechisches Stabat Mater zu verstehen, meinte der Komponist einmal.

Zwischen all diesen Vokalwerken, die mit zwei hervorragenden Chören aus Kattowitz und dem litauischen Kaunas geboten werden, steht die Sinfonie Nr. 39 Joseph Haydns scheinbar als Ruhepol. Doch diese wohl erste Sinfonie des Komponisten in einer Molltonart ist alles andere als ein Pausenfüller. Mit den Mitteln der Oper, mit dramatischen Zuspitzungen, mit Überraschungen und andererseits lyrischer Schönheit schaffte Haydn ein perfektes Beispiel für instrumentales Theater, das allerdings ohne religiöse oder weltanschauliche Schwere auskommt.

Festival "Kultur Natur Katowice"
Live aus dem Musikzentrum Katowice

Arnold Schönberg
"Friede auf Erden" für Chor a cappella

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 39 g-Moll

Karol Szymanowski
"Demeter", Kantate für Alt, Frauenchor und Orchester op. 37b

ca. 20.50 Uhr Konzertpause, darin: Alexander Liebreich im Gespräch mit Volker Michael

Arnold Schönberg
"Die Jakobsleiter", Oratorium für Soli, Chor und Orchester

Agata Zubel, Sopran
Heidi Elisabeth Meier, Sopran
Katharina Magiera, Alt
Michael Pflumm, Tenor
Kurt Azesberger, Tenor
Dominik Wortig, Tenor
Stephan Genz, Bariton
Dietrich Henschel, Bariton
Gerd Grochowski, Bariton
Staatlicher Chor Kaunas
Camerata Silesia
Nationales Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks
Leitung: Alexander Liebreich

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur