Seit 01:05 Uhr Tonart

Freitag, 23.08.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 23.08.2018

Festival Krzyżowa MusicKammermusik mit Brückenfunktion

Musikerinnen und Musiker des Festivals Krzyżowa Music im Konzertsaal Kreisau (Geert Maciejewski/Krzyżowa Music)
Musikerinnen und Musiker des Festivals Krzyżowa Music im Konzertsaal Kreisau (Geert Maciejewski/Krzyżowa Music)

Im polnischen Kreisau gibt es seit drei Jahren ein besonderes Musikfestival - bei Krzyżowa Music treffen Künstler aus aller Welt zusammen und spielen in niederschlesischen Schlössern, Kirchen und Sälen Kammermusik auf höchstem Niveau.

Das Programm dieses europäischen Musikfests wird vor Ort intensiv erarbeitet – Leiterin Viviane Hagner hat renommierte Musiker und aufstrebende Nachwuchskünstler eingeladen - "Seniors" und "Juniors" des Festivals Krzyżowa Music leben und musizieren viele Tage miteinander, tauschen Erfahrungen auf Augenhöhe aus und erarbeiten zwanglos ein anspruchsvolles Programm - das amerikanische "Marlboro Festival" ist das Vorbild. Einige Marlboro-Musiker wie Judith Serkin und Shmuel Ashkenasi waren in den letzten Jahren als Lehrer dabei. Marlboro-Gründer Rudolf Serkin und das Kreisauer Ehepaar Helmuth James und Freya von Moltke kannten sich seit Jugendzeiten und waren miteinander bis zu ihrem Lebensende befreundet.

Musikerinnen und Musiker des Festivals Krzyżowa Music in der Herz-Jesu-Kirche Mysłakowice (ehem. Zillerthal-Erdmannsdorf in Niederschlesien) (Geert Maciejewski/Krzyżowa Music)Musikerinnen und Musiker des Festivals Krzyżowa Music in der Herz-Jesu-Kirche Mysłakowice (ehem. Zillerthal-Erdmannsdorf in Niederschlesien) (Geert Maciejewski/Krzyżowa Music)

Europas Stärke

"Die Stärke Europas steckt in der Kraft seiner Kulturen!" Das steht in den Papieren des "Kreisauer Kreises" um die Familie von Moltke, der vor genau 75 Jahren ein Programm für ein vereintes Europa nach dem Nationalsozialismus formuliert hat und dessen Mitglieder dafür größtenteils mit dem Leben bezahlen mussten.

Musikerinnen und Musiker aus aller Welt

Krzyżowa ist heute ein kleines niederschlesisches Dorf, das wie kaum ein anderer Ort für Widerstand gegen Unrechtsherrschaft, für Austausch, Kultur und Europa steht. Zum vierten Mal treffen sich Musikerinnen und Musiker von fast allen Kontinenten in Kreisau, geben auf historischem Boden an ganz unterschiedlichen Orten Konzerte und leben damit den europäischen Gedanken. Wir bieten an diesem Abend einen kleinen Ausschnitt aus dem reichhaltigen Programm des Festivals.

Der Herrensitz Gut Kreisau in Schlesien, Polen, aufgenommen 1985. Dort wurde der deutsche Widerstandskämpfer Helmuth James Graf von Moltke am 11.03.1907 geboren. Moltke wurde am 23.01.1945 von den Nazis in Plötzensee in Berlin hingerichtet. (picture-alliance/ dpa / DB)Der Herrensitz Gut Kreisau in Schlesien, Polen, aufgenommen 1985. Dort wurde der deutsche Widerstandskämpfer Helmuth James Graf von Moltke am 11.03.1907 geboren. Moltke wurde am 23.01.1945 von den Nazis in Plötzensee in Berlin hingerichtet. (picture-alliance/ dpa / DB)

Das Festival steht seit Anbeginn unter der Schirmherrschaft der Außenminister Polens und Deutschlands. Der Ort Kreisau ist ein besonderer – er erlangte durch die Widerstandsgruppe "Kreisauer Kreis" gegen den Naziterror Bedeutung. Und Kreisau wurde durch die Versöhnungsmesse, die Ministerpräsident Tadeusz Masowiecki und Kanzler Helmuth Kohl im 1989 dort feierten, zum Symbol für die polnisch-deutsche Aussöhnung.

Brücken bauen mit Musik

Gastgeber und Organisator Matthias von Hülsen, ein Spross der Familie von Moltke, möchte mit diesem Festival in schwieriger Zeit mithilfe der Musik Brücken bauen. Die Internationale Jugendbegegnungsstätte Krzyżowa/Kreisau bietet dafür ein hervorragendes Umfeld. Im vierten Jahrgang freuen sich von Hülsen und die künstlerische Leiterin, die Berliner Geigerin Viviane Hagner, vor allem über großes Interesse einheimischer Musikerinnen und Musiker und einen kontinuierlich steigenden Zuspruch des schlesischen wie des internationalen Publikums.

Die Musikerin Viviane Hagner (Timm Kölln)Die Musikerin Viviane Hagner (Timm Kölln)

Krzyżowa Music Kammermusikfestival
Gutsgelände Krzyżowa, Konzertsaal
Mysłakowice, Herz-Jesu-Kirche
Szczawno-Zdrój, Kurtheater
Aufzeichnungen vom 18.-20. August 2018

André Caplet
"Conte fantastique - le masque de la mort rouge" für Harfe und Streichquartett

Alfred Schnittke
Klavierquintett

Rudi Stephan
Musik für sieben Saiteninstrumente

Maurice Ravel
Introduction et Allegro für Harfe, Flöte, Klarinette und Streichquartett

Antonín Dvořák
"Dumka" aus dem Klavierquintett A-Dur op. 81

Elsie Bedleem, Harfe
Luosha Fang, Brandon Garbot, Violine
Shannon Lee, Usha Kapoor, Violine
Viviane Hagner, Rafał Zambrzycki-Payne, Violine
Nilay Özdemir, Anna Maria Wünsch, Viola
Alexej Stadler, Violoncello
Joshua Halpern, Violoncello
Edward Leung, Matthias Kirschnereit, Klavier
u.a. Musikerinnen und Musiker

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur