Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Freitag, 17.09.2021
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

In Concert / Archiv | Beitrag vom 15.06.2020

Festival Glatt&Verkehrt 2019Musik aus Trinidad und von den Kapverden

Moderation: Carsten Beyer

(©Sascha Osaka; osaka.at; Glatt und Verkehrt)
Die Gruppe Kobo Town aus Trinidad (©Sascha Osaka; osaka.at; Glatt und Verkehrt)

Temperamentvoller Calypso aus Trinidad trifft auf seelenvolle Morna der Kapverden.

Für Fernreisen sieht es in diesem Sommer eher schlecht aus. Die Corona-Pandemie macht vielen Urlaubern einen Strich durch die Rechnung. Doch nichts hindert uns daran, in Gedanken zu verreisen - mit Musik von zwei Inselparadiesen, die für ihre entspannten Klänge berühmt sind.

"Kobo Town" aus Trinidad

Die Band Kobo Town hat sich nach einem Stadtviertel der trinidadischen Hauptstadt Port-of-Spain benannt, der Geburtsstätte des Calypso. Die Faszination dieser Musik beruht auf ihrer Tanzbarkeit und ihrem Groove, Calypso hat aber auch eine starke inhaltliche Komponente. Die Texte behandeln alltägliche Probleme der karibischen Communities und thematisieren Armut, Heimatlosigkeit, Korruption und Rassismus.

"Lucibela" von den Kapverden

Lucibela kommt von den Kapverden und singt die Morna, die einzigartig warme, melancholische und zugleich tröstende Musik, für die die Inselgruppe vor der Küste Westafrikas typisch ist.

(©Sascha Osaka; osaka.at)Die kapverdische Sängerin Lucibela (©Sascha Osaka; osaka.at)

Nach dem Erscheinen ihres Debütalbums "Laço umbilical", wollten manche Kritiker in Lucibela bereits eine Nachfolgerin der großen Cesária Évora ausmachen. Das ist vielleicht ein wenig verfrüht; doch zweifellos verfügt die 34-jährige Sängerin über eine außerordentliche Stimme und das gewisse kapverdische Etwas: Leichtigkeit und Tiefe im selben Atemzug.

Kobo Town:

Drew Gonsalves - Gesang, Gitarre
Robert Milicevic - Schlagzeug
Don Stewart - Bass
Francesco Emmanuel - Gitarre
Modibo Keita - Posaune
Stephane Montigny - Posaune

Lucibela:

Lucibela - Gesang
Aldair Lima Da Costa - Gitarre
Ivan Adriano Spencer - Gitarre
Stephan George Lopez - Cavaquinho
Pericles Ascençao Paris - Schlagzeug

Aufzeichnungen vom 25.07. und 28.07.2019 in Krems

In Concert

Di Grine KuzineKlezmer-Party im Funkhaus
Alexandra Dimitroff singt mit ihrem Akkordeon laut ins Publikum hinein. (imago / Sergienko)

Wo Di Grine Kuzine ist, da wird getanzt und das Leben gefeiert, mit Musik zwischen jiddischen Liedern und Balkan-Folk, immer mit tanzbaren Grooves - eine Klezmer-Party jenseits aller Klischees. Wir haben die Band zum Funkhaus-Konzert eingeladen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur