Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 26.06.2019
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Vollbild | Beitrag vom 25.05.2019

Festival de CannesFavoriten und Enttäuschungen

Moderation: Patrick Wellinski und Susanne Burg

Beitrag hören Podcast abonnieren
Cast des Wettbewerbsfilms "Sybil" 2019 in Cannes (David Sybil / newscom / picture alliance)
Wer hat Chancen auf die Goldene Palme 2019? (David Sybil / newscom / picture alliance)

War 2019 ein besonders guter Film-Jahrgang in Cannes? Wir diskutieren, wer die Goldene Palme am meisten verdient hätte, wer enttäuscht hat und welcher Mann von allen am schönsten gelitten hat.

Die 72. Ausgabe der Internationalen Filmfestspiele von Cannes neigt sich dem Ende zu. Erste Stimmen sprechen von einem besonders gelungenen Jahrgang. Wie hat sich das Kino an der Croisette zur Gegenwart positioniert? Was sind die Trends des Kinojahres? Und auf welchen Titel kann man sich am meisten freuen? Das klären wir alles in unserem Filmmagazin "Vollbild" live aus dem Palais des Festivals in Cannes.

Streamen oder nicht?

Zwar hat man dieses Jahr in Cannes das Netflix-Logo auf keiner Leinwand sehen können, dennoch waren die Streaming-Dienste das große Thema auf dem Filmmarkt. Das größte Branchentreffen des Jahres setzt zukünftige Trends und weiß, ob das Kino gegen die Streaming-Anbieter überhaupt noch eine Chance hat. Der Filmjournalist Jörg Taszman war die letzten Tage auf dem Filmmarkt unterwegs und berichtet über die wichtigsten News der Branche.

Der leidende Mann

Viele Spielfilme in Cannes beschäftigten sich dieses Jahr mit der Krise des Mannes. Am schönsten von allen hat allerdings der Spanier Antonio Banderas gelitten. Für viele ist er der Favorit auf einen Darstellerpreis. Katja Nicodemus, die Filmredakteurin der Wochenzeitung "Die Zeit", hat den Schauspieler zum Interview getroffen und erzählt uns von ihrer Begegnung. Außerdem diskutieren wir mit ihr die Qualität der Darsteller dieser Festivalausgabe.

Wer bekommt die Goldene Palme?

Mit der Filmkritikerin Anke Leweke streiten wir uns über die wichtigsten Themen der Wettbewerbsfilme. Welche Regisseure haben enttäuscht? Welche haben uns begeistert? Und dann bekennen wir uns zu unseren ganz persönlichen Favoriten und Festival-Highlights.

Mehr zum Thema

Filmproduzent Marcus Loges über "A Hidden Life" - "Das Schwierigste war der Anfang"
(Deutschlandfunk Kultur, Vollbild, 25.5.2019)

Quentin Tarantino: "Once Upon a Time in Hollywood" - Augenschmaus mit leichten Schwächen
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 22.5.2019)

Filmfestspiele Cannes - Po, Po, Politik
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 24.5.2019)

Vollbild auf Twitter

DlfKulturFilm bei Twitter

Wir twittern über alles, was flimmert.

Rang I

weitere Beiträge

Fazit

Kritik an Karl-May-FestspielenDebatten statt Verbote
Die Schauspieler Sascha Gluth (l-r), Harald Wieczorek und Alexander Klaws spielen eine Szene aus "Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers" der Karl-May-Spiele in der Freiluft-Arena am Kalkberg.  (Frank Molter / dpa)

"Professorin will diesen Winnetou abschaffen" titelte eine Boulevardzeitung nach Kritik an den Karl-May-Festspielen. So weit will niemand gehen, aber es gibt gute Gründe, die Darstellung von native americans zu verändern, findet Noa Ha von der Uni Dresden.Mehr

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur