Kommentar

Şeyda Kurt: Kinder sollen ihre Familie selbst wählen dürfen

04:16 Minuten
Jede Person der abgebildeten fünfköpfigen Familie hält eine Sprechblase aus farbiger Pappe vor dem Gesicht. Die Gesichter sind dabei nicht zu erkennen, es scheinen drei Kinder und zwei Erwachsene zu sein.
Vater, Mutter, Kind hat ausgedient, meint Şeyda Kurt. Hätten Kids bei der Wahl der Erziehungsberechtigten Mitspracherecht, könnten Freunde die Kernfamilie entlasten. © Getty Images / Rawpixel
Kurt, Şeyda · 16. Mai 2024, 07:20 Uhr
Audio herunterladen
Kindererziehung sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nicht an die biologische Kernfamilie ausgelagert werden soll. Könnten Kinder mitbestimmen wer sie erzieht, würden alle gewinnen, argumentiert Autorin Şeyda Kurt.
Mehr zum Thema Kindererziehung