Freistil, vom 21.06.2015, 20:05 Uhr

FeatureHow to speak Fußball - Den Ball kommentieren lernen

Von Gerrit Booms und Rami Hamze

Die Fußball-WM war das mediale Großereignis 2014. Darüber zu berichten, während Millionen von Experten daheim zuschauen, ist kein leichter Job für den Kommentator. Rami Hamze hat den Selbstversuch gemacht: Er drängte sich neben die Großen des Fußballgeschäfts, um ihnen ihre Geheimnisse zu entlocken.

Der deutsche Torhüter Manuel Neuer hechtet im Tor nach einem Ball.  (dpa / picture alliance / Bernd Weißbrod)
Wie lernt man, ein guter Fußballkommentator zu werden? Der Autor wagt den Selbstversuch. (dpa / picture alliance / Bernd Weißbrod)

An der Seite von Steffen Simon, Béla Réthy und Marcel Reif wollte er lernen, wer wann wie über Fußball spricht - und vor allem: warum! Dabei ging es nicht nur um die richtige Wahl des Stils beim Kommentieren, sondern auch um die absoluten No-Gos am Mikrofon. Und - wie unparteiisch muss ein Fußballkommentator eigentlich sein? Rami Hamze traf auf Mediencoaches und Trainer, Charaktertypen und Sprachregelungen, Klischees und Ländervergleiche, wahre Helden und Kommerzialisierung. Und war sich für keine Erfahrung zu schade, um sein Ziel zu erreichen: den Ball kommentieren zu lernen.

Produktion: WDR 2014

 

How to speak Fußball - Ein Praktikant will zur WM (291 kB)

How to speak Fußball - Ein Praktikant will zur WM (Textversion) (53 kB)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!