Seit 15:05 Uhr Tonart

Dienstag, 28.01.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Fazit

Sendung vom 06.12.2019

Christopher Williams im C/O BerlinVom Playboy zu Brecht

Christopher Williams, Bergische Bauernscheune, Junkersholz, Leichlingen September 29, 2009, 2010, Archival Pigment Print, 50,8 x 61 cm paper, 83,5 x 94 cm framed (Christopher Williams . Courtesy der Künstler, Galerie Gisela Capitain, Köln und David Zwirner, New York / London / Hong Kong)

Die Berliner C/O-Galerie zeigt Fotografien des Konzeptkünstlers Christopher Williams und fragt: Was sehen wir, wenn wir sehen? Wie Bertolt Brecht gehe es Williams um das Heraustreten aus den Repräsentationsmodi, sagt die Kuratorin.

Brustbild eines unbekannten Herrn mit Hut und Handschuhen, Frans Hals (Antwerpen 1582-1666 Haarlem) (Stiftung Schloss Friedenstein)

Kunstraub von GothaEin Krimi mit Happy End?

Vor 40 Jahren wurden fünf Altmeister-Gemälde aus dem Schlossmuseum in Gotha gestohlen. Nun sind sie wieder aufgetaucht. Oberbürgermeister Kreuch berichtet von den vertraulichen Verhandlungen. Er sagt, alle Beteiligten wollten eine gütliche Einigung.

Dezember 2019
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

28.01.2020, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Zehn mit Auszeichnung
Die Theatertreffen-Auswahl der Saison steht
Gespräch mit Susanne Burkhardt

Sensationeller Fund zum Holocaust
Fotos aus Sobibor geben neue Einblicke
Von Christiane Habermalz

Mehr Vernetzung oder mehr Verwirrung
Forschungs-Datenbank Proveana geht online
Von Carsten Probst

Den Rechtsstaat verteidigen!
Juli Zehs erstes Jahr als Verfassungsrichterin
Von Christoph D. Richter

Kulturpresseschau
Von Gregor Sander

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsLeichensäcke aus der Brexit-Box
Notfall-Box mit Nahrungsmitteln und Medikamenten  (Unsplash.com / RoseBox)

Brexit, na und? Die Briten haben sich ihren schwarzen Humor bewahrt, schreibt die "SZ". Aus Sorge um Versorgungsengpässe würden Pakete, die einst als Atomkrieg-Notrationen fungierten, nun zu Brexit-Boxen umgelabelt. Darin für alle Fälle: Leichensäcke.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur