Seit 04:05 Uhr Tonart

Sonntag, 22.09.2019
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Fazit

Sendung vom 09.08.2019
Die Choreografin Deboray Hay bei einem Auftritt im HAU Berlin. (Camille Blake)

Tanz im August 2019Eine eher durchwachsene Eröffnung

Die Choreografin Deborah Hay steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des "Tanz im August"-Festivals. Mit ihrem Solo zur Eröffnung überzeugte die fast 80-Jährige unsere Kritikerin, was man von den ebenfalls dargebotenen Gruppenaufführungen nicht sagen kann.

Russlands Präsident Putin während einer Pressekonferenz beim G20-Gipfel in Osaka (Mikhail Klimentyev,/Sputnik/Kremlin Pool Photo/AP)

20 Jahre System PutinMachterhalt durch Günstlingswirtschaft

Wladimir Putin prägt Russland seit 20 Jahren - mal als Premierminister, mal als Präsident. Der frühere KGB-Offizier nutzte die Zeit, um ein dichtes Netz von Günstlingen zu installieren. Damit und mit schwammig formulierten Gesetzen sichert er seine Macht.

August 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

22.09.2019, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Johannes Nichelmann

"Zuflucht geben"
Mathias Énards ost-westliche Graphic Novel
Von Dirk Fuhrig

Ewiges Leben:
Jakub Hrůša dirigiert Janáčeks "Die Sache Makropoulos" in Zürich
Gespräch mit Dieter David Scholz

Selbstfindung
Helene Hegemanns "Bungalow" wird in Düsseldorf uraufgeführt
Gespräch mit Christiane Enkeler

Kulturpresseschau
Von Burkhard Müller-Ullrich

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsHauptstadt kaputt
Felsen liegen im Bereich der Kreuzung Bergmannstraße/Zossener Straße auf der Fahrbahn. So sollen Falschparkern das Handwerk gelegt werden (picture alliance/Paul Zinken/dpa)

Berlin-Bashing aus allen Rohren. Die "NZZ" lässt kein gutes Haar an der deutschen Hauptstadt: Felsbrocken zur Verkehrsberuhigung, zu wenige Lehrer an den Schulen und natürlich die Dauerbaustelle BER. Und die "FAZ" sichtet gleich die nächste Krise.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 17Wirtschaftswunder, Winnetou und Wurst?
Olaf Hoerbe als Intschu-tschuna spielt während der Hauptprobe von "Winnetou " auf der Felsenbühne in Rathen, Sachsen. (dpa /  Matthias Rietschel)

Wie reagieren Theater auf veränderte gesellschaftliche Bedingungen in Zeiten des erstarkenden Rechtspopulismus? In einer Umfrage haben 32 Theaterleiter in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen darauf geantwortet.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur