Seit 14:05 Uhr Kompressor

Montag, 22.07.2019
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Fazit

Sendung vom 06.06.2019
Eine Frau trägt eine Maske mit daran befestigten Bleistiften und zeichnet mit ihren Kopfbewegungen Striche an die Wand. (Rebecca Horn/ProLitteris, Zürich)

Rebecca Horn-Doppelausstellung Die bewegte Frau

Das Museum Tinguely in Basel und das Centre Pompidou in Metz widmen der vielseitigen Künstlerin Rebecca Horn eine große Werkschau. In Basel geht es um die Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Maschine, in Metz um das Surrealistische in ihrem Werk.

Juni 2019
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Nächste Sendung

22.07.2019, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Point of no return
Politische Wende als Umbruch in der ostdeutschen Kunst
Gespräch mit Christoph Tannert, Leiter Künstlerhaus Bethanien

Kostenexplosion
Die Sanierung des Deutschen Museums München
Von Tobias Krone

Wo Kunst noch weh tut
Ilja Raspisnoj
Von Gesine Dornblüth

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsIm Übergroßen das Intime
Ein riesiger Kopf mitten im See ist das Bühnenbild von Rigoletto auf der Seebühne Bregenz (picture alliance/Felix Kästle/dpa)

"Rigoletto" auf der Bregenzer Seebühne erhält von allen Seiten gute Kritiken. Bühne top, Besetzung fabelhaft, schreibt die "Süddeutsche". Die "taz" lobt, dass hinter dem ästhetischen Overkill das wahre Gefühl sichtbar werde.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 14Der Stoff, aus dem der Osten ist
Szene aus "Düsterbuschs City Lights" am Theater Magdeburg (Theater Magdeburg)

Von einer Magdeburg-Reise kommen wir mit Fragen zurück: Welche Themen interessieren 30 Jahre nach dem Mauerfall das Publikum in den neuen Bundesländern? Muss man hier anders Theater machen? Und warum fallen Kritiken oft anders aus als Zuschauerreaktionen?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur