Seit 23:00 Uhr Nachrichten

Dienstag, 22.10.2019
 
Seit 23:00 Uhr Nachrichten

Fazit

Sendung vom 08.08.2019

Kunstsammlerin Valeria NapoleoneEin Haus voller Frauen

Die Kunstsammlerin Valeria Napoleone sitzt auf einem Sessel und blickt in die Kamera. Links von ihr ist ein Gemälde oder ein bearbeitetes Foto an der Wand. Darauf ist eine junge Frau zu sehen, die auf einem Bürostuhl sitzt. Ihre Strumpfhose ist bis zu den Knien heruntergezogen. (Marten Hahn)

Valeria Napoleone zählt zu den wichtigsten Kunstsammlerinnen Londons. Von Anfang an sollten es nur weibliche Künstler in ihre Sammlung schaffen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Wir haben sie in ihrem Zuhause im Stadtteil Kensington besucht.

August 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

22.10.2019, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Lichtgestalt
Zum Tod von Ingo Maurer
Gespräch mit Angelika Nollert, Pinakothek der Moderne München

Nach vielen Querelen
Leonardo da Vinci Schau eröffnet morgen im Louvre in Paris
Von Jürgen König

Japans neuen Kaiser
Inthronisierung als Medienereignis und Exotismus
Gespräch mit Prof. Dr. Maik Sprotte, Freie Universität Berlin

Bekenntnisse eines Kunsthändlers
Über die Biografie von Helge Achenbach
Von Carsten Probst

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsGedenken an Verlegerin Monika Schoeller
Die Verlegerin Monika Schoeller lacht in die Kamera. (picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst)

Die Verlegerin Monika Schoeller ist gestorben. Sie wurde 80 Jahre alt. Schoeller war Gesellschafterin der Holtzbrinck Group und Verlegerin der S. Fischer Verlage. Sie fiel mit ihrer Zurückhaltung in der Öffentlichkeit auf, schreibt die "Süddeutsche". Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 17Wirtschaftswunder, Winnetou und Wurst?
Olaf Hoerbe als Intschu-tschuna spielt während der Hauptprobe von "Winnetou " auf der Felsenbühne in Rathen, Sachsen. (dpa /  Matthias Rietschel)

Wie reagieren Theater auf veränderte gesellschaftliche Bedingungen in Zeiten des erstarkenden Rechtspopulismus? In einer Umfrage haben 32 Theaterleiter in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen darauf geantwortet.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur