Seit 15:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 22.09.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Fazit

Sendung vom 21.07.2016

Internationaler Leibniz-KongressEuropa als Universum der Gelehrten

Blick auf die Leibniz Universität in Hannover (Juli 2016) (imago/Rust)

Unter dem Motto "Für unser Glück oder das Glück anderer" wird Hannover im Rahmen des Internationalen Leibniz-Kongresses Schauplatz von mehr als 300 wissenschaftlichen Vorträgen. Dabei setzt die Europa-Vision des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz einen besonderen Akzent.

Model Louisa betrachtet am 21.07.2016 auf dem Marktplatz von Karlsruhe (Baden-Württemberg) die interaktive Klanginstallation RainDance des amerikanischen Künstlers Paul De Marinis (picture alliance / dpa / Uli Deck)

"Digitale Wasserspiele" in KarlsruheInteraktive Wasserkunst

Wassermusik, Wasserskulpturen, Wassertexte - bei den "Digitalen Wasserspielen" in Karlsruhe werden die Möglichkeiten des Zusammenspiels von Hochtechnologie und Wasser ausgelotet. Dabei werden auch Wasserstrahlen in Klangvibration verwandelt.

Juli 2016
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

22.09.2021, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Begegnungen in Vielheit
Die Eröffnung des Humboldt Forums
Gespräch mit Maria Ossowski

"Arise"
Weltpremiere der neuen Friedrichstadtpalast-Revue
Gespräch mit Elisabeth Nehring

"Trauer & Schönheit"
Milo Rau widmet sich am NTGent Theater "Grief & Beauty"
Gespräch mit Eberhard Spreng

Filme der Woche:
Toubab / Sunlight Night
Gespräch mit Anke Leweke

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur