Seit 08:30 Uhr Nachrichten

Mittwoch, 18.07.2018
 
Seit 08:30 Uhr Nachrichten

Fazit

Sendung vom 17.07.2018Sendung vom 16.07.2018
Serbische Tageszeitungen (Deutschlandradio/ Sabine Adler)

Serbische Medien unter DruckDer Gegner steht im eigenen Land

"Selbst zu Zeiten des Regimes von Milosevic, der zweifellos ein Autokrat war, gab es so etwas nicht", sagt Biljana Stepanonic, Chefredakteurin einer Wirtschaftszeitung, über den Druck auf die Medien in Serbien. Und die EU verschärft das Problem.

Sendung vom 15.07.2018Sendung vom 14.07.2018
Die reine Notwendigkeit / The Pure Necessity, 2016. Installationsansicht Fassade, Kunsthaus Bregenz, 2018  (© David Claerbout, Kunsthaus Bregenz )

David Claerbout im Kunsthaus BregenzMeister der Langeweile

Wenn der belgische Künstler David Claerbout seine Werke zeigt, verwandeln sich die Ausstellungsräume vorübergehend in Dunkelkammern oder kinoartige Kabinette. So ist das auch in seiner jüngsten Schau im Kunsthaus Bregenz am Bodensee.

Sendung vom 13.07.2018Sendung vom 12.07.2018
Das Bild zeigt die Tänzerin und Gründerin des Tanztheaters Wuppertal, Pina Bausch, beim Tanzen. (picture alliance / dpa / epa)

Tanztheater WuppertalKabale und Krise

Am Tanztheater Wuppertal will die Geschäftsleitung, dass Intendantin Adolphe Binder abtritt. Noch ist aber keine Entscheidung gefallen. Gut so, findet unsere Tanzkritikerin Elisabeth Nehring, denn die Sache sei komplex.

Das Bild zeigt prachtvolle Bauten in der jemenitischen Stadt Sanaa. (T. Marchand)

Ausstellung in BerlinDer Untergang des Jemen

Mächtige Festungen, Turmhäuser und auf Bergspitzen gelegene Dörfer – die Architektur im Jemen ist spektakulär. Doch der Krieg droht, alles zu zerstören. Eine Ausstellung im Berliner Pergamonmuseum zeigt Fotografien der architektonischen Meisterwerke.

Sendung vom 11.07.2018
Kunstwerk aus dem Welfenschatz. (dpa / picture alliance /  Alina Novopashina)

Gerichtsentscheid zum Welfenschatz"Berlin steht düpiert da"

Handelt es sich beim Welfenschatz um NS-Raubkunst? Deutschland bestreitet das. Doch ein US-Gericht lässt nun Klagen auf Herausgabe der Kunstwerke zu. Das könne eine Lawine von weiteren Verfahren auslösen, meint Kunstexperte Stefan Koldehoff.

Sendung vom 10.07.2018Sendung vom 09.07.2018Sendung vom 08.07.2018Sendung vom 07.07.2018
Seite 1/578
Dezember 2016
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

18.07.2018, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsGanz high schon vor dem Abschiedsdrink
Schwarzer Tee wird in eine Teetasse gefüllt. (picture-alliance / Karl-Josef Hildenbrand)

Türkische Aufreger um Spitzenpolitiker und ihre ganz privaten Geschäftsfelder, der schlimme Ruf deutscher Rollkoffer und kroatische Wechselbäder zwischen Fußballeuphorie und Abwanderungsbewegung - all dem widmen sich die Feuilletons, die man am besten mit einem Qulitäts-Getränk genießt.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 6Über Gräben
Die Schrift am Luckenwalder Stadttheater liegt im Schatten. (picture alliance / dpa / Sascha Steinach)

Wie halten sie's mit den Produktionsbedingungen? Im Juni-Podcast geht es um das Verhältnis von festen Häusern und Freier Szene. Außerdem Thema: eine strittige Inszenierung in Berlin und wie Theater sich gegen rechte Übergriffe wappnen können.Mehr

Folge 5Auf der Bühne und dahinter
Der Intendant des Schauspiels Köln, Stefan Bachmann, stellt am 21.05.2013 in Köln (Nordrhein-Westfalen) den Spielplan für die kommende Saison vor.  (picture-alliance / dpa / Oliver Berg)

Künstler oder Servicepersonal? Dulden oder Aufbegehren? Im Mai-Theaterpodcast geht es um die Rolle des Schauspielers im 21. Jahrhundert. Außerdem Thema: Die Proteste von Mitarbeitern der Bühnen in Cottbus und Köln.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur