Seit 00:05 Uhr Studio LCB

Sonntag, 26.01.2020
 
Seit 00:05 Uhr Studio LCB

Fazit

Sendung vom 05.11.2019

Literaturreihe in Köln In die Sprachen Afrikas eintauchen

Portrait des kenianischen Schriftstellers Ngugi Wa Thiong o, der nach linke in die Kamera guckt und die rechte Hand mit Daumen und Zeigefinger an die Wange hält. (imago stock&people/ZUMA Press)

Seit zehn Jahren kämpft die Literaturreihe "Stimmen Afrikas" für eine größere Bekanntheit afrikanischer Autoren. Im Jubiläumsjahr liegt der Schwerpunkt auf den vielen Sprachen des Kontinents und der richtigen Übersetzung im kulturellen Kontext.

November 2020
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

26.01.2020, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Raum für Experimentalmusik
Das CTM Festival in Berlin
Von Tobi Müller

Edward Hopper in der Fondation Beyeler, Basel
Von Rudolf Schmitz

Britten-Zyklus
Donald Runnicles dirigiert "A Midsummer Night’s Dream“ in der Deutschen Oper Berlin
Gespräch mit Jürgen Liebing

"performing society"
Tagung im Museum für Moderne Kunst (MMK) in Frankfurt am Main

Kulturpresseschau
Von Burkhard Müller-Ullrich

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur