Feature, vom 15.08.2020, 18:05 Uhr

Fakten in der Krise Der Boden der Tatsachen

Ein Faktencheck
Von Henrik von Holtum
Protestmarsch am Kapitol, Washington, USA. (imago / Alex Edelman)
Welche Fakten sind die wirklich glaubwürdigen? (imago / Alex Edelman)

Noch nie hatte die Menschheit so viele Informationen über die Welt – und sie scheint damit heillos überfordert zu sein. Welche Fakten sind die wirklich glaubwürdigen? Einige Menschen kultivieren längst überwunden geglaubte Strategien des Weltverstehens: Sie glauben vor allem das, was ihre eigenen Sinne ihnen vermitteln und sind z.B. überzeugt, dass die Erde flach ist. Andere halten die eigene Filterblase für die einzig vertrauenswürdige Quelle. Die Wahrheit wird im Zeitalter der überall zugänglichen Fakten und Nicht-Fakten dehnbar. Wie kommt man zurück auf den Boden der Tatsachen? Feature-Autor Henrik von Holtum spricht mit Astrophysikern, Statistikern und bekehrten Verschwörungstheoretikern und lässt sich mal wieder beweisen, dass die Welt wirklich rund ist. Was muss man wissen und was kann man glauben? Was kann man wissen und was muss man glauben?


Der Boden der Tatsachen
Ein Faktencheck
Von Henrik von Holtum
Regie: der Autor
Mit: Claudia Hübschmann und Jürg Löw
Ton: Daniel Senger, Angela Raymond
Produktion: SWR 2019
Länge: 54'01


Henrik von Holtum, 1974 in Ulm geboren, ist Musiker, Radiomacher und Dozent für Rap und Musik. 1994 hat er die Hip-Hop-Band Kinderzimmer Productions mit gegründet. Seit 2006 Autor und Komponist für Radiofeatures und Klangkunst-Sendungen, darunter: "Das Deutsch und sein Twäng" (SWR 2014), "Schwarz" (SWR 2016) und zuletzt "Keep it real – Über Wunsch und Wirklichkeit im Hip Hop" (RBB 2019).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!