Weltzeit 02.01.2020

EU-Kulturhauptstadt GalwayIrlands Boomtown für Folk-MusikVon Thomas Spickhofen

Beitrag hören Blick in die Shop Street von Galway (Unsplash / Ruby Doan)Die irische Küstenstadt Galway ist 2020 eine der beiden Kulturhauptstädte Europas. (Unsplash / Ruby Doan)

Schon Popstar Ed Sheeran hat das "Galway Girl" besungen. Nun werden Besucher aus ganz Europa die irische Küstenstadt kennenlernen. 2020 trägt sie zusammen mit dem kroatischen Rijeka den Titel EU-Kulturhauptstadt. Es wird feucht-fröhlich.

Galway ist eine sehr alte Stadt im Westen Irlands. Das frühere verschlafene Fischerdorf bekam in den 1960ern Besuch von US-Präsident John F. Kennedy, aufgrund seiner irischen Wurzeln. Heute ist Galway jung: Zwei Universitäten ziehen viele Studierende an und so wächst die Stadt seit etwa 30 Jahren kontinuierlich - was in der Region durchaus außergewöhnlich ist.

Und Galway ist musikalisch! In Cafés und Kneipen wird Musik gemacht. Irische Live-Musik. Die Hafenstadt gilt inklusive wachsendem Festival als Zentrum für Folk-Musik in Irland. Die berühmteste Hymne auf Galway stammt von Ed Sheeran, über das "Galway Girl". 

Botschaft des Miteinanders in Brexit-Zeiten

2020 ist die 80.000 Einwohner-Stadt Kulturhauptstadt Europas. Gemeinsam mit dem kroatischen Rijeka.

Unter dem Motto "Let the Magic In" erhoffen sich die Veranstalter von Galway2020, eine Botschaft der kulturellen Vielfalt und des Miteinanders zu vermitteln. Und das gilt besonders mitten in den Auseinandersetzungen um den Brexit bei den britischen Nachbarn.

Mehr zum Thema