Feature, vom 18.06.2014, 00:05 Uhr

"Es hat was mit dem Blick zu tun"

Verkäufer, Diebe, Detektive
Von Stella Luncke und Josef Maria Schäfers

Ladendiebe und Kaufhausdetektive - wie verbergen und wie erkennen sie sich?

Ein Schattenriss von Sherlock Holmes. (picture-alliance/ dpa / PA)
Der Ladendieb will nicht erwischt werden, der Detektiv will unerkannt bleiben. (picture-alliance/ dpa / PA)

Möglichst unauffällig agieren, das gilt für alle. Der Ladendieb will nicht erwischt werden, der Detektiv will unerkannt bleiben und der Verkäufer möchte jedes Aufsehen vermeiden. Alle haben ihre Methoden und Hilfsmittel. Verkäufer sprechen Kunden auf ihre Wünsche an, um zu zeigen: "Du bist registriert". Kameras und Spiegel sollen den Dieb entlarven.

Der schützt sich mit präparierten Taschen vor den Alarmsystemen. Die Methoden funktionieren, wäre da nicht dieser spezielle Blick: "Einfach nur falsch geguckt" - und schon ist das Gegenüber entlarvt. Entscheidend ist das richtige Gespür.

Autorenproduktion für Deutschlandradio Kultur 2007
Länge: 51'48
(Wdh. v. 07.04.2007)

Stella Luncke, 1974 geboren in Kassel, und Josef Maria Schäfers, geboren 1968 in Eslohe, schreiben und produzieren Features und Hörspiele. Sie leben in Berlin. 2009 Kurt-Magnus-Preis für Stella Luncke. Zuletzt für DKultur: "Protestieren für Fortgeschrittene - Eine Probestunde" (2012) und "Muh Muh Mäh Mäh" (2013).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!