Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Sonntag, 16.05.2021
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Einstand | Beitrag vom 13.01.2020

Erste Europäische Kammermusik AkademieJugendliches Bekenntnis für gemeinsames kulturelles Erbe

Von Claus Fischer

Abschlusskonzert Trio Sørlandet Kristiansnad. (EKAL/ Jörg Singer)
Das Trio Sørlandet Kristiansand war eins von zehn Kammerensembles, das an der ersten Europäischen Kammermusik Akademie in Leipzig teilgenommen hat. (EKAL/ Jörg Singer)

Junge Kammerensembles aus Europa begegneten einander in Leipzig in der ersten Europäischen Kammermusik Akademie. Die Musikerinnen und Musiker aus zehn Hochschulen spielten 30 Konzerte und arbeiteten in Workshops zusammen. Alles unter dem Motto "Welcome Europe".

Junge Kammermusiker waren im September 2019 unter dem Motto "Welcome Europe" in Leipzig zu Gast. Sie kamen aus Amsterdam, Porto oder Kristiansand und sie studieren an einer der vielen Musikhochschulen Europas.

Die drei Musiker während ihres Konzertes auf der Bühne (Foto: Jörg Singer)Trio de Staël (Foto: Jörg Singer)

Die erste Europäische Kammermusik Akademie Leipzig präsentierte elf Kammermusikensembles aus zehn Ländern. Die Akademie war in und um Leipzig, im Freistaat Sachsen und in Mitteldeutschland ein einzigartiges Podium für hochtalentierte Streicher- und Bläserensembles.
In den rund 30 Konzerten spielten die jungen Musikerinnen und Musiker im Bachmuseum, im Paulinum der Universität und an anderen traditionsreichen Musikstätten der Messestadt sowie auch im Heinrich-Schütz-Haus in Weißenfels. 

Eröffnungskonzert des Gyldfeldt Quartetts in Leipzig. (Jörg Singer)Eröffnungskonzert des Gyldfeldt Quartetts in Leipzig. (Jörg Singer)

"Wir wollen Europa gerade auf dem Gebiet der Musik für junge Leute näher zusammenbringen", sagt Organisator und Professor Hanns-Martin Schreiber, "und gerade Sachsen und Mitteldeutschland soll sehen, dass Europa eine wunderbare Sache ist." Die Begegnungen der jungen Musiker und Musikerinnen fanden nicht nur auf der Bühne statt, sondern auch in verschiedenen Workshops. Die Akademie war ein beeindruckendes jugendliches Bekenntnis für das gemeinsame kulturelle Erbe, für europäische Ideale und eine gemeinsame Zukunft.

Gastgeber für diese erste europäische Begegnung waren die Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig und der Freundeskreis der Musikhochschule.

Mehr zum Thema

Die Initiative Jugend-Kammermusik Hamburg - Ensemblegeist tanken
(Deutschlandfunk Kultur, Einstand, 23.12.2019)

Kammermusik - Doppelter Franz
(Deutschlandfunk, Die neue Platte, 21.07.2019)

„Traut Euch was!“ - Eine Ermutigung für den Einstieg in den Konzertbetrieb
(Deutschlandfunk Kultur, Einstand, 27.10.2019)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Konzert

Ein Abend für Olivier MessiaenKlänge für die Ewigkeit
Ein älterer Herr in einem Anzug aus groben Stoff und mit Halbglatze sitzt mit stark gerahmter Brille auf einem Sessel und schaut mit gekräuselter Stirn Richtung Kamera. (IMAGO / KHARBINE-TAPABOR / Photo Pottier)

Die Musik von Olivier Messiaen ist heute, knapp 30 Jahre nach seinem Tod, beliebter denn je. Hier geht es unter anderem um das Verhältnis eines zutiefst frommen katholischen Künstlers zur irdischen Zeit und um seinen Traum, diese Zeit zu überwinden.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur