Seit 04:05 Uhr Tonart
Donnerstag, 13.05.2021
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 11.09.2017

Erst Worte, dann TatenWo fängt rechter Terrorismus an?

Von Phillip Schnee

Festnahmen bei rechter «Freier Kameradschaft Dresden» am 30.11.2016| (picture alliance / Tino Plunert /dpa-Zentralbild)
Razzia und Festnahmen bei rechter "Freier Kameradschaft Dresden" (picture alliance / Tino Plunert /dpa-Zentralbild)

Selbsternannte Bürgerwehren verabreden sich über Facebook oder Messenger-Dienste zur Jagd auf ausländische Menschen: Aktionen rechter Terroristen oder Straßengewalt?

Der Bundeswehrsoldat Franco A. hortet mit seinen Komplizen Waffen und führt eine "Todesliste" potenzieller Anschlagsopfer. Die "Gruppe Freital" verabredet sich zu Angriffen auf Flüchtlinge und politische Gegner über Whatsapp.

Büros von Politikern und zivilgesellschaftlichen Gruppen werden mit Steinen beworfen, beschmiert, beschossen, Hunderte Flüchtlingsunterkünfte attackiert. Rechte Cliquen terrorisieren ganze Nachbarschaften.

Aber ist das schon Terror? Freizeit- und Feierabend-Terrorismus? Was ist Rechtsterrorismus genau? Sowohl Sicherheitsbehörden, die Öffentlichkeit, selbst antifaschistische Kreise tun sich schwer mit der Beantwortung dieser Frage. Die Übergänge von spontaner Straßengewalt hin zum terroristischen Akt sind in der rechten Szene fließend.

Das Manuskript der Sendung zum Download im PDF-Format

Mehr zum Thema

Terrorismus heute und damals - Lehren aus dem Deutschen Herbst
(Deutschlandfunk, Hintergrund, 04.09.2017)

25 Jahre nach Rostock-Lichtenhagen - Lernen aus dem Zivilisationsbruch
(Deutschlandfunk, Kommentare und Themen der Woche, 26.08.2017)

Kritikergespräch - Neue Bücher gegen rechte Gewalt
(Deutschlandfunk, Bücher für junge Leser, 26.08.2017)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitfragen

75 Jahre DEFADas Filmerbe der DDR wird wiederentdeckt
DEFA-Filmstudios in Neubabelsberg bei Potsdam: Requisiteur bei der Arbeit in einer Atelierhalle, 1990. (akg-images)

Ob "Spur der Steine", "Die Legende von Paul und Paula" oder "Solo Sunny": Der DEFA gelang es trotz permanenter Kontrolle durch die SED, immer wieder künstlerische Glanzpunkte zu setzen. Doch nach 1989 verschwand sie glanzlos von der Bildfläche. Mehr

Das Genie in seiner ZeitLeonardos Bücherliste
Leonardo da Vinci, 1452 bis 1519. Italienischer Maler, Bildhauer, Architekt und Ingenieur. (picture alliance / imagebroker / Heinz-Dieter Falkenstein)

Leonardo da Vinci, geboren 1452, gilt als eines der größten Genies aller Zeiten. Aber er profitierte auch von der Explosion des Wissens in seiner Zeit, wie die Rekonstruktion seiner Bücherliste zeigt. Mehr

KlassismusDie verachtete Unterschicht
Illustration von Arbeitern und Angestellten mit niedrigem Einkommen, die versuchen auf einem bröckelnden Liniendiagramm Halt zu finden. (imago / Ikon Images / Eva Bee)

Es liegt nicht nur am Geld: Wer zur Unterschicht gehört, trägt in den Augen anderer oft die falsche Kleidung, spricht falsch und benimmt sich falsch. Klassismus wird diese kulturelle Ausgrenzung genannt, die sozialen Aufstieg fast unmöglich macht. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur