Feature, vom 29.03.2017, 00:05 Uhr

Erregung im öffentlichen RaumAufgeheizte Atmosphären

Vom Niedergang des öffentlichen Raums
Von Johannes S. Sistermanns

Der Platz vor dem Hauptbahnhof, die Straße, das Fußballstadion, das sind Gemeinschaftsräume, und sie dienen allen, die sich dort frei bewegen.

Polizisten am Kölner Hauptbahnhof am Silvesterabend (imago stock&people)
Polizisten am Kölner Hauptbahnhof am Silvesterabend (imago stock&people)

Durch Ereignisse wie an Silvester 2015 in Köln, den Empfang der Flüchtlinge in Clausnitz, oder die Schlachten der Hooligans und Ultras verändern sich diese Räume. Jenseits aller politisch-gesellschaftlichen Deutungen von Fehlverhalten Einzelner oder größerer Gruppen scheint dabei etwas mitzuspielen, dessen Tragweite und Fassbarkeit kaum in Worte zu fassen ist: die Atmosphäre. In Gesprächen und charakteristischen Sounds untersucht und vergegenwärtigt sie der Autor akustisch.

Regie: der Autor
Ton: Norbert Vossen
Produktion: SWR 2016
Länge: ca. 54'

Johannes S. Sistermanns, geboren 1955 in Köln, ist Komponist und Klangkünstler. Er gewann zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Karl-Sczuka-Förderpreis 1997 und den deutschen Klangkunst-Preis 2008. Er realisierte über 50 Hörstücke. Deutschlandradio Kultur produzierte zuletzt "loshören" (2012).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!