Samstag, 19.06.2021
 

Syrmania | Beitrag vom 23.11.2017

Episode 8 (Arabic): كيف نربّي أطفالنا في ألمانيا؟

Die syrischen Kinder (l-r) Nour, Kamala, Bourhan, Roaa und Mohammad sitzen am 22.06.2016 in ihrem Klassenraum der 1. Klasse der Gundschule "Kinder von Golzow" in Golzow im Oderbruch (Brandenburg).  (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)
Kinder aus Syrien in einer Grundschule in Brandenburg. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

يخاف الكثير من الأهالي القادمين حديثاً إلى ألمانيا من سحب أطفالهم من قبل الدولة، مؤثّرا على علاقتهم بهم وقدرتهم على التعامل معهم. عن هذا الموضوع وأبرز التحديات التي تواجه الأهالي في حياتهم الجديدة تدور هذه الحلقة من سورمانيا.

أحد الأهداف الأساسية للقدوم لألمانيا للكثير من العائلات هو ضمنا مستقبل أفضل للأطفال، إلا أنّ الأهالي القادمين يواجهون تحديّات شتّى في حياتهم الجديدة، مما ينعكس على علاقتهم مع أطفالهم وتعاملهم مع المحيط، نسأل الأهالي عن الصعوبات والمخاوف التي يواجهونها هنا، ونحاور السيدة ميساء سلامة فولف من جمعية الدار، وهي ناشطة في مجال الدعم الاجتماعي للأسر المهاجرة، لنسألها عن أبرز هذه الصعوبات التي يواجهها الأهل، وماهي القوانين التي تنظم العلاقة بين الأطفال وأهاليهم والدولة.

فقرة سيران

يطول الزمن في الشتاء البارد، وبدلاً عن إمضاء الوقت مقابل التلفاز، سنقدّم اقتراحات مختلفة للأهالي لنشاطات يستطيعون القيام بها مع أطفالهم، مدينة العجائب المصغرة في هامبورغ، أو سوق الميلاد بالمدينة القديمة بنورنبورغ، إضافة إلى اقتراحات أخرى إن لم ترغبوا بالسفر.


Wie erziehen wir unsere Kinder in Deutschland?

Viele der neu in Deutschland angekommenen Eltern befürchten, dass der Staat ihnen ihre Kinder entzieht. Das beeinflusst ihr Verhältnis zu und ihren Umgang mit dem Nachwuchs. In dieser Folge von Syrmania geht es um die enormen Herausforderungen, vor denen diese Eltern stehen.

Viele Familien kommen nach Deutschland vor allem, um ihren Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Aber die Eltern haben selbst zahlreiche Aufgaben zu bewältigen – das spiegelt sich in ihrem Verhältnis zu den Kindern und im Umgang mit ihrer Umgebung. Wir fragen Eltern nach den Schwierigkeiten und Ängsten, mit denen sie hier zu kämpfen haben. Außerdem sprechen wir mit Frau Maysaa Salameh-Wolf vom Verein Al Dar, der migrantischen Familien soziale Unterstützung bietet. Sie erklärt die größten Schwierigkeiten der Eltern und die Gesetze, die das Verhältnis zwischen Kindern, ihren Eltern und dem Staat regeln.

Picknick

Die kalte Winterzeit ist lang. Als Alternative zum Fernsehprogramm stellen wir verschiedene Dinge vor, die Familien mit ihren Kindern unternehmen können. Zum Beispiel ein Besuch des Miniatur Wunderlands in Hamburg oder des Weihnachtsmarkts in der Altstadt von Nürnberg. Wir haben auch Anregungen, falls Sie mit Ihren Kindern nicht reisen möchten.

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kompressor

Freitagnacht JewsGute Gespräche in der jüdischen Bubble
Zwei junge Männer sitzen an einem runden, gedeckten Esstisch aus Holz und unterhalten sich. Hinter ihnen befindet sich als gelbe Leuchtschrift das Wort "Jews".  ( WDR / Christian Pries)

Wie ist es, als Jude in Deutschland zu leben? Darüber redet in "Freitagnacht Jews" der Moderator Daniel Donskoy mit wechselnden Gästen. Kritiker Matthias Dell ist begeistert von dem Prinzip, dass hier jüdische Menschen unter sich ein Gespräch führen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur