Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 01.04.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Konzert / Archiv | Beitrag vom 03.12.2019

Ensemble 1684Reihenweise Barock von Johann Rosenmüller

Moderation: Ulrike Jährling

Beitrag hören
Die Musiker sitzen und stehen mit ihren Instrumenten in einem Kirchengestühl. (Ensemble 1684 / Heiko Preller)
Barockes Instrumentarium kommt beim Ensemble 1684 zum Einsatz (Ensemble 1684 / Heiko Preller)

Johann Rosenmüller wäre beinahe Thomaskantor geworden. Aber er wurde in Leipzig in Arrest genommen. Er floh nach Venedig und kam persönlich nicht mehr in die Stadt zurück. Aber seine Musik. Barocke Kostbarkeiten, die heute sehr geschätzt werden.

Das Interesse an der Musik von Johann Rosenmüller ist inzwischen sehr groß. Auch das Leipziger Ensemble 1684 beschäftigt sich sehr intensiv mit seiner Musik. Hat es doch in seinem Namen das letzte Lebensjahr Rosenmüllers integriert: 1684. Seine Werke strahlen voller barocker Pracht, die die Musiker hier voll und ganz mit Instrumenten der damaligen Zeit zum Vorschein bringen.

Aufzeichnung des Konzertes vom 3. November 2019 in der Kirche St. Georg zu Nürnberg

Johann Rosenmüller

"Magnificat anima mea Dominum", Psalmkonzert
"Bleibe bei uns", Dialogus
"Ego te laudo", Geistliches Konzert
"Confitebor tibi, Domine", Psalmkonzert
Sinfonia prima aus der Sammlung Sinfonie e sonate da camera (Venedig 1667)
"Nunc dimittis", Geistliches Konzert
"Christus ist mein Leben", Dialogus
"Laudate Dominum omnes gentes", Psalmkonzert

Ensemble 1684
Leitung: Gregor Meyer

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur