Seit 00:05 Uhr Das Podcastmagazin

Montag, 06.04.2020
 
Seit 00:05 Uhr Das Podcastmagazin

Elektronische Welten / Archiv | Beitrag vom 15.05.2014

EmpfehlungKicken, Gründen, Suchen

Computerspieletipps im Mai

Von Raimund Fichtenberger

Messebesucher stehen 2011 in Köln auf der Gamescom an Computertastaturen.  (Oliver Berg dpa/lnw)
Kurz vor Beginn der Fußball-WM 2014 gibt es ein neues Spiel zum Großereignis. (Oliver Berg dpa/lnw)

Diesen Monat gibt's "Fifa WM 14" für WM-Hungrige, die ihrer Vorfreude frönen wollen. Für die ernsteren Gemüter bietet "The last federation" viel Raum zur spielerischen Staatsgründung. Und "Leo's Fortune" ist was für alle Gamer.

Fifa WM 14

"Und jetzt ist es so weit. Deutschland gegen Portugal das erste Spiel dieser Fußball-Weltmeisterschaft"

Wer es nicht mehr abwarten kann, bis der Anpfiff in Brasilien ertönt, kann die WM schon jetzt austragen. Das offizielle Spiel zum Sportereignis des Jahres enthält alle Mannschaften und Stadien so, wie sie auch in Brasilien antreten werden. Die Darstellung auf dem Bildschirm ähnelt einer TV-Übertragung. Per Knopfdruck dribbeln, passen und foulen die virtuellen Kicker, auch einen mehr oder weniger sinnvollen Kommentar gibt es:

"Das Stadion übrigens von einem deutschen Architekt entworfen, der einen international ausgeschriebenen Wettbewerb gewonnen hat.“

Wer sich mit Computerspielen auskennt, wird schnell erkennen: Bis auf einige grafische Anpassungen gleicht die WM-Ausgabe den normalen Fifa-Simulationen, wie sie seit Jahren zu jeder neuen Saison erscheinen. Das ist einerseits gut, da die Reihe grafisch und spielerisch sehr ausgereift ist. Andererseits gibt es nicht viel Neues zu entdecken. OK, die Zuschauer feiern mit der La-ola-Welle, im Hintergrund läuft Samba, und die Steuerung ist etwas einfacher, um auch Gelegenheitsspieler in WM-Stimmung zu bringen.

"laaanger Pass jetzt auf Klose....er nimmt sich den Ball...Tor!“

Das große Plus des Spiels ist die offizielle Lizenz der Fifa. Die Stadien und selbst die Spieler sehen bis auf die Bartstoppeln exakt so aus, wie ihre menschlichen Vorbilder. Mehr WM-Atmosphäre wird man deshalb nicht kriegen. Wer bisher noch keine Fußballspiele besitzt oder den Weltmeister schon jetzt ausspielen will, darf zugreifen.

"...wir sagen damit tschüss bis zum nächsten Mal"

Fifa WM 14 für PS3 und xbox360
Hersteller: EA Sports
Preis: ca 60 Euro, USK: freigegeben ohne Altereinschränkung

 

The last federation

Was man beim Blick auf die täglichen Nachrichten ahnt, lässt sich am PC selbst ausprobieren: Diplomatie ist harte Arbeit. Die Aufgabe des Spielers ist der Aufbau einer intergalaktischen Staatengemeinschaft. Auf einer Art Sternenkarte werden Ort und Art der Aktionen gewählt.

Grundsätzlich gibt es drei Bereiche: Außenpolitik, Forschung und die Interaktion mit der Bevölkerung.

Die Besonderheit des Spiels ist eine unglaubliche Feinmechanik: Jede noch so kleine Entscheidung hat Auswirkungen auf das Gesamtsystem. Überlässt man zum Beispiel einer Nation das Wissen um eine militärische Technologie, kann es sein, dass sie Stunden später einen Krieg anzettelt und die Macht übernimmt....für den Spieler bedeutet das: Game Over.

Grafisch ist  das Spiel etwas für Puristen: Die Steuerung erfolgt über diverse Menüs, eine Sprachausgabe gibt es nicht. Der Reiz liegt darin,  in der Fülle der Aufgaben den Überblick zu behalten. Trotzdem dürfen sich auch Anfänger am Aufbau eines Sternenimperium versuchen: Eine Partie dauert vier bis sechs Stunden, das macht den Einstieg überschaubar.

Viele Statistiken, wenig Aktion: Wer gerne taktisch vorgeht und auf das große Grafikfeuerwerk verzichten kann, kann mit "the last federation" den Weltraum erobern.

The last federation für PC
Hersteller: Arcen Games/vertrieb online über "Steam"
Preis: ca 20 Euro, USK: keine Altersbeschränkung angegeben

 

Leo's Fortune

"There are good mornings, with warm tee. And there are bad mornings"

Die deutschen Untertitel erklären gleich zu Beginn: Leo hat einen schlechten Morgen erwischt, denn sein komplettes Vermögen wurde ihm gestohlen. Klare Sache: Der Spieler hat die Aufgabe, es wiederzufinden.

"I used to be Leo the golden. Leo, the fortuned

Dabei ist "Leo's fortune" kein Abenteuerspiel, sondern ein Jump-and-run. Unser Held ist ein ungemein knuffiges, rundes Pelztier, welches zum Levelausgang manövriert werden muss. Per Fingertipp auf das Display kann Leo rollen und springen....

...außerdem können Schalter und Hebel bedient werden, um Türen zu öffnen.

"I wonder, what's in here"

Mit der Zeit werden die Level immer komplexer, nur wer die verschiedenen Fähigkeiten unserer Pelzkugel kombiniert, wird das Ziel erreichen. Grafisch ist das Spiel eine Augenweide. Die bunte Welt sieht aus wie eine Mischung aus Spielzeugland und Fantasy-Umgebung -  und auch die Steuerung funktioniert fantastisch.

Wer bisher dachte, Jump-and-Run und Smartphone schließt sich aus, wird mit "Leo's fortune" vom Gegenteil überzeugt. Ob Einsteiger oder Profi, dieses Geschicklichkeitsspiel wird allen Freude machen.

„I used to be Leo...but when my fortune was stolen, i was only the fool“

Leo's fortune für iOS und Android (in Arbeit)
Hersteller: Senri LCC
Preis: ca 5 Euro als Download in den App Stores, USK: keine Angaben

Mehr zum Thema:

30.04.2014 | ELEKTRONISCHE WELTEN
Netzempfehlungen - Trickfilm, Computerkunst und Cyber-Karte
Surftipps im April

Elektronische Welten

MedizinKrank gespielt
Eine Geige, eine Flöte, eine Mundharmonika und ein Banjo liegen auf einem Notenblatt.   (picture-alliance / dpa / Wolfgang Thieme)

Einige leiden unter Kreuzschmerzen, andere bekommen verkrümmte Finger: Viele Musiker leiden unter Berufskrankheiten. Wissenschaftler der ETH Zürich wollen den Ursachen häufiger Beschwerden auf den Grund gehen.Mehr

EmpfehlungenAbenteuer, Strategie, Denkspiel
Das Exemplar einer durchsichtigen Sonderedition des ersten Gameboys ist am 14.04.2014 im Computerspielmuseum in Berlin in einer Vitrine zu sehen. (picture alliance / dpa / Stephanie Pilick)

Im Sommer gibt es wenig Neues auf dem Spielemarkt, wir haben dennoch drei Spiele gefunden. Man kann sich als strategisch denkender Ermittler austoben, sich auf eine gefährliche Insel begeben oder ein Männchen durch ein Level zum Ausgang führen. Mehr

GefahrgutEin Roboter für den Treibstofftransport
Mitarbeiter in der PCK Raffinerie GmbH im brandenburgischen Schwedt  (dpa / picture alliance / Patrick Pleul)

Roboter gibt es heute in vielen Bereichen. Auch die Raffinerie im brandenburgischen Schwedt will künftig eine mobile Maschine einsetzen. Dort soll sich ein Roboter sogar in komplexen Situationen von selbst zurechtfinden.Mehr

weitere Beiträge

Wissenschaft und Technik

Drogen"Kommt ein guter Rauch"
Vier E-Shishas (dpa / picture alliance / Daniel Reinhardt)

Eine E-Shisha ist wesentlich kleiner als die orientalische Wasserpfeife und ähnelt in der Funktion einer elektronischen Zigarette. Die meist sehr bunten elektronischen Shishas machen Jugendliche glücklich − Eltern und Suchtexperten sind hingegen besorgt.Mehr

weitere Beiträge

Breitband

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur