Seit 05:05 Uhr Studio 9
Freitag, 24.09.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Kompressor | Beitrag vom 30.03.2016

Einhorn Ist er ausgeträumt, der Traum vom Fabelwesen?

Jochen Hörisch im Gespräch mit Timo Grampes

(picture alliance / dpa / Daniel Karmann)
So sahen die echten Einhörner leider nicht aus. (picture alliance / dpa / Daniel Karmann)

Das Einhorn - ein Phantasiegeschöpf aus dem Kinderzimmer. Nun wollen Paläontologen einen alten Schädel eines Einhorns ausgegraben haben - es war behaart und passt überhaupt nicht ins Klischee. Wir sprechen mit dem Medienwissenschaftler Jochen Hörisch.

In Sibirien haben Paläontologen nämlich jetzt einen Einhornschädel gefunden, der gerade mal rund 30.000 Jahre alt ist. Bisher waren Forscher davon ausgegangen, dass die sibirischen Einhörner schon vor 350.000 Jahren ausgestorben sind. 

Es war behaart und sah aus wie ein Nashorn. Ist er nun ausgeträumt, der Traum vom Fabelwesen? 

Der Medienwissenschaftler Jochen Hörisch (Universität Mannheim)Jochen Hörisch (Universität Mannheim)Wird das Monster-Einhorn zum Schreck in den Kinderzimmern?

Darüber sprechen wir mit dem Medienwissenschaftler Jochen Hörisch, der ein Buch über das Einhorn herausgegeben hat, in der Frage des Tages im Kompressor.

Mehr zum Thema

Frage des Tages - Dresden als Kulturhauptstadt - eine gute Idee?
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 09.03.2016)

Frage des Tages - Kann man Sexismus in der Werbung verbieten?
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 08.03.2016)

Frage des Tages - Kämpft Italien um seine kulinarische Identität?
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 07.03.2016)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur