Einfach Spitze!

Ein Brite kam mit dem Tragen eines Autos ins Guinnessbuch. © AP
Von Gerhard Richter · 09.10.2011
590 normale Menschen waten ins flache Wasser und singen eine Hymne. Ein Veganer hastet sechs Stunden lang eine Treppe hinauf und hinunter, mit einem 30-Kilo schweren Rucksack auf dem Rücken. Warum das alles?
Der Ehrgeiz, einen Weltrekord aufzustellen - und sei die Disziplin noch so absurd - ist weit verbreitet. Auch wenn es nicht jeder Weltrekord gleich ins Guinnessbuch der Rekorde schafft.

Deutschland ist neben den USA, Indien und England das Land mit der höchsten Rekord-Dichte. Die Rekordrichter wie der Hamburger Guinnessbuch-Redakteur Olaf Kuchenbecker kommen gar nicht hinterher, all die Rekorde zu bezeugen, die aufgestellt werden.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat