Freistil, vom 20.01.2019, 20:05 Uhr

Eine Suche nach dem Rezept echter OriginaleBesonders sein

Wann ist ein Original ein Original? Wenn es exzentrische Kleidung trägt, Hängebauchschweine als Haustiere hält oder unfassbare Geschichten im Ruhrpottdialekt erzählt? Die Sendung macht sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Originale.

Ein Portrait des 2014 verstorbenen Umzugsunternehmers Klaus Zapf. (imago stock&people/Horst Galuschka)
Der 2014 verstorbene Umzugsunternehmer Klaus Zapf war wohl der seltsamste Selfmade-Millionär Deutschlands. (imago stock&people/Horst Galuschka)

Obwohl unermüdlich totgesagt, gibt es sie auch heute noch, diese Originale – ob in der Politik, in der Kultur oder schlicht und einfach in der Fußgängerzone der Großstadt.

Doch wann wird aus einem Durchschnittsbürger eine einzigartige Figur? Reicht dafür als Alleinstellungsmerkmal deftige Rhetorik, oder muss es schon mindestens eine gepunktete Fliege sein? Manch origineller Charakter macht seine Auffälligkeit zum Markenkern und ist damit sogar erfolgreich.

Castingagenten erzählen ebenso vom Besonderen am Besonderen wie die Originale selbst – denn auf sie kommt es letztlich an. Und auf ihre Ecken und Kanten.



Besonders sein
Eine Suche nach dem Rezept echter Originale
Von Martin Becker und Tabea Soergel

Regie: Thomas Wolfertz
Es sprachen: Susanne Pätzold, Florian Seigerschmidt, Justine Hauer
Ton und Technik: Gunther Rose und Roman Weingardt
Redaktion: Klaus Pilger

Produktion: Dlf 2019

Besonders sein. Eine Suche nach dem Rezept echter Originale (PDF)

Besonders sein. Eine Suche nach dem Rezept echter Originale (Textversion)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!